It's Leo!
1. It's Leo!

Endlich hat er ihn: Leonardo DiCaprio gewinnt den diesjährigen Oscar als bester Hauptdarsteller für seine Rolle in The Revenant. Leo war bereits vier Mal als bester Darsteller und ein Mal als Nebendarsteller nominiert, ging aber bisher immer leer aus. Mit ihm kann sich auch Revenant-Regisseur Alejandro G. Iñárritu freuen: Er bekam ebenfalls einen Oscar.

2. Gewinner des Abends: Mad Max – Fury Road

Trotz der beiden Oscars für The Revenant (und einem dritten für die Kamera), Gewinner des Abends war Mad Max – Fury Road. Aus zehn Nominierungen holte der Film sechs Auszeichnungen, darunter bester Filmschnitt und bestes Kostümdesign.

Und in der Kategorie bester Film gingen sogar beide leer aus: Spotlight holte den Oscar. Im Film geht es um ein Journalistenteam, dass sexuellen Missbrauch in der römisch-katholischen Kirche Bostons aufdeckt.

Hier findest du alle weiteren Gewinner:

3. Botschaft des Abends: #OscarsSoWhite

Schon im Vorfeld waren die Oscars als rassistisch kritisiert worden – in den Schauspiel-Kategorien war kein einziger schwarzer Darsteller nominiert worden. Die Academy hat 6261 wahlberechtigte Mitglieder. Sie sind zu 94 Prozent weiß und zu 77 Prozent männlich.

Natürlich war #OscarsSoWhite daher den ganzen Abend ein Thema:

Neben witzigen Einspielern brachte Moderator Chris Rock ausdauernd Sprüche über die "white people's choice awards". Kostprobe über das Leben im Hollywood der 1960er Jahre: "Wir waren zu beschäftigt damit, vergewaltigt und gelyncht zu werden, um uns darum zu kümmern, wer als bester Kameramann gewonnen hat."

4. Emotionaler Moment des Abends: Die Filmsongs

Lady Gaga sang am Klavier "Til It Happens To You" aus der Doku "The Hunting Ground", der auch als bester Filmsong nominiert war. Das Lied ist ein inhaltlich hoch brisantes Stück, es thematisiert Vergewaltigung von Frauen und Männern gleichermaßen. Angekündigt wurde Lady Gaga vom US-Vizepräsidenten Joe Biden, der das Publikum zum Kampf gegen rape culture aufforderte.

Während Lady Gaga am Klavier saß, kamen Vergewaltigungsopfer auf die Bühne, um sie im Chor zu unterstützen. Sie bekam standing ovations.

Wenige Minuten später gewann dann allerdings Sam Smith für seinen Bond-Song "Writing's On The Wall". Er widmete den Preis der LGBT-Community: "Ich stehe hier heute als stolzer schwuler Mann!"

5. Outfit des Abends: Jared Leto

Denn auch Männer können mehr als Smoking und Fliege.

6. Helden des Abends: die Animationen

Der Preis für den besten Animationsfilm wurde in diesem Jahr von animierten Figuren präsentiert. Buzz Lightyear und Cowboy Woody, die Helden aus Toy Story, wurden auf die Bühne programmiert und erinnerten sich etwas wehmütig an ihre Kinovergangenheit. Toy Story ist tatsächlich schon 20 Jahre alt. Zuvor kamen auch digitale Versionen der Minions auf die Bühne. Ihr Auftritt war allerdings eher chaotisch:

Mehr zu den Oscars: