Bild: Sean Gallup/Getty Images
Sein Sohn sieht aus wie Ryan Gosling!

Am 14. Mai wählt Nordrhein-Westfalen ein neues Parlament. NRW ist Deutschlands bevölkerungsstärkstes Bundesland – 13 Millionen Menschen dürfen ihre Stimme abgeben. Die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen gilt außerdem als wichtiger Test vor der Bundestagswahl im September.

Seit 2010 ist die Sozialdemokratin Hannelore Kraft Ministerpräsidentin von NRW - auch dieses Jahr ist sie Spitzenkandidatin für die SPD. Ihr größter Herausforderer ist der CDU-Politiker Armin Laschet

Laschet war von 2005 bis 2010 bereits Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration in Nordrhein-Westfalen, später dann Vorsitzender der CDU Nordrhein-Westfalen und Oppositionsführer im Landtag. Jetzt möchte er Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen werden. 

Wir haben 8 Dinge über Armin Laschet gesammelt, die du vielleicht noch nicht wusstest. 
1. Zur Politik kam er durch die Kirche

Als Jugendlicher war Armin Laschet Messdiener in einer katholischen Pfarrgemeinde – bis er von einem Freund aus der Gemeinde angesprochen wurde, ob er nicht der Jungen Union beitreten wolle. Er wollte. Mit 18 Jahren wurde Laschet CDU-Mitglied.

2. Seine Frau lernte er im Kirchenchor kennen

Die Kirche ist nicht nur der Ort, an dem Armin Laschet erste Kontakte zur CDU knüpfte, auch seine Frau Susanne lernte er hier kennen: genauer gesagt im Kinderchor, der von Susannes Vater geleitet wurde.

Er heiratete seine Jugendliebe schon mit 24 Jahren. Die Beiden haben drei erwachsene Kinder: Johannes, Eva und Julius.

3. Sein Sohn sieht aus wie Ryan Gosling

Johannes Laschet interessiert sich für Mode, studiert Jura und hat einen eigenen Blog. Außerdem bewarb er sich 2015 für den Titel "GQ Gentleman 2015" und kam unter die 10 Finalisten. 

4. Eigentlich wollte er Journalist werden

Nach seinem Jura-Studium wollte Laschet Journalist werden. Seine ersten Erfahrungen sammelte er beim Bayerischen Rundfunk und bei Radio Charivari. Später arbeitete er als Chefredakteur der Kirchenzeitung für das Bistum Aachen sowie als Verlagsleiter und Geschäftsführer des Einhard Verlags in Aachen.

5. Er ist Merkels Stellvertreter

Neben vier anderen Politikern ist auch Armin Laschet stellvertretender Vorsitzender der CDU

6. Als er die Klausuren seiner Studenten verlor, dachte er sich die Noten einfach aus

Laschet unterrichtete als Lehrbeauftragter an der RWTH Aachen. Nachdem er die Prüfungen seiner Studenten verlor, vergab er Ersatznoten – auch an Studenten, die die Klausur nicht mitgeschrieben haben. Peinlich! Seinen Lehrauftrag in Europastudien gab er nach der Noten-Affäre auf.

7. Er ist Fan von Alemannia Aachen

Im Fußball kommen CDU- und SPD-Anhänger zusammen: Armin Laschet fiebert wie Martin Schulz für seinen Heimatverein Alemannia Aachen. Eines Tages wäre er gerne dabei, wenn die Alemannia den FC Bayern schlägt, sagt er. 

8. Sein Wahl-Slogan benutzte Gerhard Schröder schon 1994

"Zuhören. Entscheiden. Handeln." steht auf den Wahlplakaten der CDU, darunter ein Bild von Armin Laschet. Mit demselben Spruch und einem ähnlichen Porträt warb 13 Jahre vor ihm schon der ehemalige Bundeskanzler der SPD, Gerhard Schröder.


Style

Dieses Plus-Size-Model beweist: Die richtige Bikinigröße zu finden, ist der Horror

Kleidergrößen können nerven. Denn oft passen sie nicht so, wie es die genannte Größe eigentlich angibt – und oft suchen Frauen die Fehler für die völlig unrealistischen Größenangaben bei sich. Das trifft auf Jeanshosen zu (bento), auf H&M-Shirts (bento) – und auch auf Bademode, wie ein wütender Post des Plus-Size-Models Aliss Bonython jetzt zeigt.

Auf Instagram hat Aliss ein Foto direkt aus einer Umkleidekabine veröffentlicht.