Achja, die Großstadt.

Achja, New York! Die Großstadt an der amerikanischen Ostküste! Hier entstehen Trends! Oder werden verhindert – so wie diese Idee: Yoga-Kurse mit Ziegen. 

Das sieht in etwa so aus:

(Bild: Giphy )

Oder so:

(Bild: Giphy )

Ursprünglich entstand dieser verrückte Trend im Bundesstaat Oregon – und sollte nun nach Brooklyn gebracht werden. Die New Yorker Gesundheitsbehörde hat diese außergewöhnlichen Yoga-Kurse jetzt aber vorerst verhindert. 

Die Begründung: Man verbiete den direkten Kontakt mit bestimmten Tieren. Eine kurze Google-Suche zeigt: Tiere beim Yoga sind gar nicht mal so ungewöhnlich. 

Hunde zum zum Beispiel!

Und so ein Ziegen-Kurs soll richtig schön entspannen: Während die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Übungen machen, laufen die Tiere dazwischen herum, kuscheln mit ihnen und klettern auf sie drauf. 

Ob das Ganze immer noch so entspannend ist, wenn man beim herabschauenden Hund mit der Nase in Ziegenkötteln steckt? Naja. 

(Mit Material von dpa)


Streaming

Zweite Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht" soll verhindert werden
Und Netflix soll die Preise reduzieren.

Extrem erfolgreich und extrem gefährlich? Die erste Staffel der Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" war vor allem bei jungen Menschen sehr erfolgreich. Aufgrund der kontroversen Themen, die in der Serie behandelt werden, geriet sie jedoch auch in die Kritik. Nun soll die zweite Staffel verhindert werden.