Bild: REUTERS/Brendan McDermid
Die irren Bilder im Video

Dich nervt diese eine Wespe, die ständig um dein Colaglas schwirrt? Der Besitzer eines Hotdog-Stands auf dem New Yorker Times Square kann darüber wohl nur müde lächeln. Am Dienstag ließen sich rund 30.000 Bienen auf dem Schirm seines Standes nieder.

Die Bienen hatten zuvor vermutlich wegen der Hitze ihren eigentliche Unterschlupf auf einem der Dächer Manhattans verlassen – und suchten sich ausgerechnet einen der belebtesten Plätze der Stadt aus. 

Die vielen Besucher des Times Square machten einen großen Bogen um den Würtschenstand. 

Die Polizei schickte ihre beiden hauptamtlichen Bienen-Spezialisten, um die Tiere einzusammeln. 

Dafür nutzten sie einen speziellen Staubsauger, wie auf Videos zu sehen ist. In einer knappen Dreiviertelstunde waren die Insekten sicher in einem Behälter verstaut und auf dem Weg zu einer neuen Heimat auf Long Island.

Mit Material von dpa


Today

Diese Künstler geben am Montag ein Anti-Nazi-Konzert in Chemnitz
Und das Ganze auch noch umsonst.

Nach den rechtsextremen Ausschreitungen in Chemnitz vom Sonntag und Montag wollen verschiedene Künstler Anfang kommender Woche ein Zeichen setzen. Mit dabei sind unter anderem K.I.Z, Kraftklub, Die Toten Hosen sowie Marteria und Casper