Bild: dpa/Barbara Gindl
Drei Fragen und Antworten zum Domainklau

Horst Seehofer nannte die Migrationskrise die "Mutter aller Probleme." Wer aber nach dem Spruch googlet, erlebt eine Überraschung: Die Domain diemutterallerprobleme.de wurde offenbar gekapert.

Wohin führt die Domain?

Genau das ist das Ironische an der Aktion: Die Domain führt auf die Website der CSU. Wer also "Mutter aller Probleme" googlet, sieht als erstes Marcus Söder und den Slogan "Starke Maßnahmen für Bayern. Danach folgt Innenminister Horst Seehofer und der Spruch "Null Toleranz gegenüber Radikalen."

Wer ist für den Scherz verantwortlich?

Das ist bisher nicht bekannt. Das Ganze erinnert an eine Scherzaktion der Bayern-SPD aus dem vergangenen August, bei der die Sozialdemokraten die Domain "soeder-machts.de" geklaut hatten, die Marcus Söder eigentlich für seinen Wahlkampf nutzen wollte. (bento)

Ob die SPD erneut hinter dem Scherz steckt, ist unklar.

Weder die Bayern-SPD noch die CSU waren trotz mehrmaligen Versuchen für ein Statement zu erreichen. 

"Mutter aller Probleme" – Was war da noch gleich?

Bundesinnenminister Horst Seehofer hatte sich in der vergangenen Woche zu den Ausschreitungen in Chemnitz geäußert und in diesem Zusammenhang die Migrationskrise die "Mutter aller Probleme" genannt (bento).

Daraufhin gab es viel Kritik an Seehofer. Einige Oppositionspolitiker von Grünen und der SPD forderten sogar Seehofers Rücktritt als Innenminister.


Today

Grüne, Linke und FDP klagen gegen das bayerische Polizeiaufgabengesetz
Vier Fragen und Antworten zur Klage gegen die CSU

Die Grünen, die Linken und die FDP haben in Berlin eine gemeinsame Klage gegen das bayerische "Polizeiaufgabengesetz" der CSU vorgestellt. Durch das Gesetz würden Menschen unter "Generalverdacht gestellt", so die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Katrin Göring-Eckardt.