Bild: YouTube/JOE.ie
Ein Video aus Irland begeistert die Menschen.

Was machen Iren nach der Beerdigung eines guten Freundes? Sie gehen in einen Pub und fangen an zu singen. So haben es zumindest die Freunde des toten Ger "Farmer" Foley in der Kleinstadt Killorglin gemacht (BBC).

Foley war im Alter von 45 Jahren an der Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose gestorben. Die Trauergäste nahmen erst an der Beerdigung teil, anschließend feierten sie ihren Freund im Pub: In einem Video ist zu sehen, wie Brian O'Sullivan auf den Bartresen steigt und gemeinsam mit der Trauergemeinde "M. Brightside" von "The Killers" performt, um sich von seinem Freund zu verabschieden.

Irgendwann zieht O'Sullivan sein T-Shirt aus, alle Gäste des Pubs singen aus voller Kraft mit. Dann der Höhepunkt: O'Sullivan stürzt sich rückwärts vom Tresen, wird von den Gästen aufgefangen. Der Rest ist pure Euphorie.

“[Ger] is salt of the earth, he will never be replaced, but we will remember him forever in our lives. I’ve been doing this song for a few years but I haven’t done it for a couple of years up on this counter. It’s the most appropriate song that you could ever get for this man.
– Brian O'Sullivan

Die Performance verbreitete sich rasend im Internet. Gefilmt hat die Szene Peter Geahan. Der BBC sagte er, die Gesangseinlage sei eine sehr gute Verabschiedung für 'Ger' gewesen. Mittlerweile haben sogar "The Killers" reagiert – und O'Sullivan die Nachfolge des jetzigen Sängers Brandon Flowers angeboten.

Facebook neu

Lass uns Freunde werden!