Die Menschen aus Karakosch jubeln. Am späten Dienstagabend wurde die mehrheitlich christliche Stadt im Irak befreit – befreit von der knapp zweijährigen Herrschaft der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS). Die Dschihadisten hatten Karakosch 2014 überrannt. Von den rund 50.000 Einwohnern waren Zehntausende geflohen. (BBC I)

Viele hoffen jetzt darauf, aus Flüchtlingslagern im Nordirak zurückkehren zu können. Sie tanzten ausgelassen auf den Straßen. "Wir mussten lange leiden", sagt ein geflohener Bürger aus Karakosch der kurdischen Nachrichtenseite Rudaw.

Umso erleichterter feiern er und andere Bewohner jetzt:
1/12

Dass Karakosch – auf Arabisch wird die Stadt auch Hamdanija genannt – jetzt befreit wurde, liegt an einer groß angelegten Offensive, mit der die irakische Armee seit Montag auf Mossul vorrückt (bento).

Mossul ist die zweitgrößte Stadt im Irak und ebenfalls seit zwei Jahren in den Händen des IS. Von Mossul aus hatte der IS-Anführer Abu Bakr al-Bagdadi Muslime auf aller Welt dazu aufgerufen, in den Dschihad zu ziehen. Es ist eine wichtige Hochburg der Islamisten, nun könnte sie bald fallen.

Hier erfährst du mehr über die Bedeutung der Stadt:

Das bereits befreite Karakosch liegt etwa 15 Kilometer südöstlich von Mossul und war einst die größte christliche Stadt des Irak.

Die Eroberung von Mossul selbst dürfte schwieriger werden:
  • Quellen aus der Region berichten, dass der IS überall in Mossul Sprengfallen installiert hat.
  • Laut des Pentagons würden die Dschihadisten zudem Bürger als "menschliche Schutzschilde" nutzten (BBC II).

Mehr zum Thema:


Streaming

Neue Gilmore-Girls-Bilder zeigen Jess und Luke

Fans der Serie "Gilmore Girls" können sich freuen: Fast jeden Tag gibt es momentan ein paar neue Informationen zur neuen Staffel, die am 25. November startet. Neun Jahre nach der Veröffentlichung der siebten Staffel veröffentlicht Netflix mit "Gilmore Girls: A Year in the Life" vier neue Episoden. Jede soll jeweils 90 Minuten lang sein.

Diese Woche können sich Fans nicht nur die Poster der einzelnen Folgen – sondern auch neue Produktionsfotos anschauen. Das Besondere daran: Endlich ist auch einer von Rorys Exfreunden zu sehen.