We feel you.

Mobbing schränkt den Alltag der Betroffenen sehr ein. Manchmal sogar so sehr, dass sie sich nicht trauen, große Meilensteine in ihrem Leben zu feiern – so wie die 16-Jährige Chloe. (indy100)

Die junge Britin wurde seit ihrem 7. Lebensjahr gemobbt. Mal machten sich die Mobberinnen und Mobber über ihr Aussehen lustig, dann war es ihre Aussprache.

Sie habe Nachrichten bekommen, in denen ihr der Tod gewünscht werde, während sie schläft. (Daily Mail)

Deshalb wollte Chloe nicht zu ihrem Abschlussball gehen. 

Das hat ihr Onkel, Grant Robson, mitbekommen: Der 42-Jährige gründete kurzerhand den Verein "North East Bikers Against Bullies". Grant kannte die anderen Motorradfahrer von weiteren unterstützenden Eskorten und fragte sie, ob sie seiner Nichte am Tag des Abschlussballs den Rücken stärken würden. 

So organisierte er eine 126 Motorräder starke Eskorte für Chloes Anfahrt zum Ball und überraschte seine 16-Jährige Nichte mit der Unterstützung. Chloe wusste von nichts, sagt sie:

Es war ein Riesenschock, als ich die Motoren der Biker gehört habe. Ich hätte niemals gedacht, dass es so viele Motorradfahrer sind – aber die Unterstützung hat mein Selbstbewusstsein gestärkt.
Chloe in der Daily Mail

Auch Chloes Mutter bedankte sich bei Facebook für den Rückhalt, der nach der Aktion kam. 

Sie hoffe, dass die Mobber nun sehen, dass sie Chloes Selbstbewusstsein niemals schwächen können. Vielleicht könne ihre Tochter mit ihrem Statement Leben verändern:

Hier kannst du das ganze Video von Chloes Prom-Eskorte anschauen:


Sport

Jogi Löw macht den Seehofer – und will Bundestrainer bleiben
Kein Rücktritt, nirgendwo – zwei Fragen, zwei Antworten.

Fünf Tage war unklar, was er macht. Jetzt steht fest: Joachim Löw macht als Fußball-Bundestrainer weiter. Das melden übereinstimmend die "Bild-Zeitung" und die "Süddeutsche Zeitung". Eine Bestätigung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gab es dafür zunächst nicht.