Bild: Unsplash/Margo Brodowicz
Jetzt müssen die Eltern blechen.

Manche können es kaum erwarten, in den Urlaub zu gehen. Auch wenn sie eigentlich noch nicht dürfen, weil die Ferien noch nicht angefangen haben. Vor dem Start der Pfingstferien sind am Allgäuer Flughafen in Memmingen Familien kontrolliert worden, deren Kinder die Schule geschwänzt haben. (SPIEGEL ONLINE

Rechtlich geht das nicht, denn es gilt die Schulpflicht. Auch, wenn der Flug vor den Ferien etwas günstiger ist als zur Ferienzeit.

Zehn Elternpaare haben jetzt eine Anzeige am Hals.

Die Höhe der Bußgelder bestimmt der Ordnungswidrigkeiten-Katalog. 

Rund um die Ferien ist Schwänzen teurer als im restlichen Schuljahr. 

Die Augsburger Allgemeine hat vergangenes Jahr über einen Fall aus Nürnberg berichtet. Dort hatte die Polizei vor Jahren rund hundert Familien am Flughafen abgepasst, die gerade vom Urlaub zurückgekommen sind. Außerhalb der Ferienzeit. Die Eltern mussten teilweise rund 1000 Euro Bußgeld zahlen.

Für die Polizei sind solche Kontrollen absolut üblich, sagte ein Polizeisprecher zu bento. Am Flughafen würden ohnehin ständig Kontrollen stattfinden. Wenn den Beamten dabei auffalle, dass Kinder außerhalb der Ferien dabei seien, würde nach der Schulbefreiung gefragt werden. 

Diese konnten offenbar zehn Elternpaare nicht vorweisen. Die jeweiligen Schulen wurden von der Polizei angerufen: Ja, die Kinder fehlen unentschuldigt im Unterricht. 

"Wenn der Lehrer dann sagt, dass er auf die Anwesenheit der Kinder besteht, müssen wir sie zurückbringen."

Ob die Kinder zurückbeordert wurden, ist nicht bekannt. Die Eltern werden allerdings spätestens nach dem Urlaub einen Bußgeldbescheid in ihrem Briefkasten finden.


Gerechtigkeit

Diese Airline feiert den ersten Flug mit zwei afro-amerikanischen Pilotinnen
Ihre Geschichte macht Mut.