Bild: dpa/Silas Stein

Die EU hat gestern Geburtstag gefeiert. Am 25. März 1957 schlossen sich sechs Länder zur Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) zusammen. Das war gestern genau 60 Jahre her. Aus der EWG hat sich im Laufe der Jahre die Europäische Union gebildet, die heute aus 28 Staaten besteht.

In mehr als 60 Städten finden jeden Sonntag die "Pulse of Europe"-Demonstrationen statt. Hunderte Menschen kommen zu diesen Demos und setzen sich dabei für ein gemeinsames Europa ein. Gestern nahmen sich tausende Menschen in Europa den 60. Geburtstag Europas zum Anlass, um für ein gemeinsames Europa zu demonstrieren.

In Berlin versammelten sich die rund 4000 Teilnehmer am Samstag auf dem Bebelplatz und liefen gemeinsam bis zum Brandenburger Tor. Dort fand zum Abschluss eine Kundgebung statt. Symbolisch wurde am Ende eine Papp-Wand eingerissen. (rbb)

So haben Menschen gestern in Berlin und London die EU gefeiert:
1/12

Trip

Keine Lust auf Touri-Urlaub? Diese Länder sind spannende Alternativen

Natürlich sind Thailand und Südafrika absolute Top-Urlaubsziele. Länder wie diese bedeuten: Traumstrände, historische Sehenswürdigkeiten, Orte, die viele schon gesehen haben. Und über die viele sagen: "Da muss man im Leben gewesen sein!"

Ach ja? Wieso eigentlich?

Es gibt viele Länder auf der Welt, in die sich weniger Touristen verirren. Auf Instagram sind diese Länder deswegen weniger vertreten – aber das heißt nicht, dass diese Länder nicht toll sind! Im Gegenteil: Meistens sind sie geheimnisvoller, unentdeckter, günstiger.