Bild: Pixabay
❤️

Eine Botschaft, auf einen Kellnerblock gekritzelt und eine liebe Geste, bewegt gerade ganz Bayern.

Ein Mann sitzt in einem Burger-Restaurant im niederbayrischen Straubing. Dort sieht er eine Gruppe Kinder mit Behinderung mit ihren Betreuern und beschließt heimlich, ihre Rechnung zu bezahlen. (Kölner Stadtanzeiger)

Eine kleine Geste mit großer Wirkung.

Der Mann hinterlässt lediglich seine Initialen "D.H." und eine Botschaft: 

Die Gruppe der Bildungsstätte St. Wolfgang freute sich sehr über die Geste und wollte sich so gern bei ihrem anonymen Wohltäter bedanken, dass sie mit einem Foto des Zettels im Internet nach ihm suchten.

Freunde erkannten die Handschrift und verrieten in den sozialen Medien, um wen es sich handelt. D.H. ist Dirk Harmssen, ein vierfacher Papa aus Landshut. Für seine Aktion wird er im Internet gefeiert.


Dass über seine Aktion in ganz Bayern in den Medien berichtet wird, habe er niemals erwartet, sagt er in einem Interview mit der Passauer Neuen Presse

Er habe bemerkt, dass sich andere Gäste wegen der Kinder mit geistiger Behinderung umgedreht oder weggesetzt hätten. Dirk Harmssen freute sich aber, wie aufopferungsvoll und rührend die Betreuer mit den Kindern umgingen.

Ich hoffe, dass andere auch auf so eine Idee kommen. Man muss anderen auch etwas gönnen können.
Dirk Harmssen

Streaming

Politiker strippt in der neuen Show von Sacha Baron Cohen – und muss zurücktreten
Vier Fakten über die peinliche Nummer

Sacha Baron Cohen ist ein Meister der Selbstentlarvung. Er bringt Menschen dazu, vor laufender Kamera Dinge zu tun und zu sagen, die fast unmöglich erscheinen. Bekannt geworden ist er als "Ali G." und als "Borat". 

In der neuen Serie "Who is America?" auf Showtime schlüpft er wieder in verschiedene Rollen (bento). Eine davon: der israelische Terrorismusexperte "Erran Morad". 

Und mit dieser Figur hat es Sacha Baron Cohen jetzt tatsächlich geschafft, dass ein US-amerikanischer Politiker zurücktritt.