Bild: Sabrina Hentschel/dpa-Zentralbild/dpa
Ballermann-Urlauber aufgepasst!

Was ist passiert?

Mallorca-Urlauber aufgepasst: Vor Palma wurde eine Gift-Qualle gesichtet, die Besucher sind alarmiert. Es handelt sich um ein totes Exemplar der äußerst giftigen Quallenart Portugiesische Galeere (Physalia physalis).

Und so sieht das aus: 

Schon seit Wochen lässt die die Regionalregierung Untersuchungen durchführen, nachdem Exemplare der Portugiesischen Galeere bereits vor der Küste der Balearen-Inseln Ibiza und Formentera sowie in anderen Bereichen des Mittelmeeres gesichtet worden seien.

Was bedeutet das für Badeurlauber und Anwohner?

  • Die Stadtverwaltung von Palma prüft gerade, ob ein Badeverbot verhängt werden soll. (Diario de Mallorca)
  • Im spanischen Alicante waren schon vergangene Woche giftige Quallen gesichtet worden. Die Behörden erwägen dort nun den Einsatz von Netzen und Drohnen, um zu verhindern, dass die Tiere an die Küste gelangen.
  • Die bläulich schimmernden Tiere haben teils meterlange Tentakeln. Ihr Gift kann kleinere Fische töten, Menschen im Normalfall jedoch nicht. Der Kontakt mit dieser Quallenart kann extreme Schmerzen verursachen.

Mit Material von dpa


Food

Mit Essen spielt man nicht – diese Mutter macht stattdessen Kunst daraus
Danke Instagram!

Das ist Jacob.