Bild: dpa/Boris Roessler
Warum wird gestreikt? Was passiert jetzt?

Was ist passiert?

Streik bei der Lufthansa: Ufo, die Gewerkschaft der Flugbegleiter, will am Montag in Frankfurt, Düsseldorf und München streiken. Insgesamt werden 929 Flüge gestrichen, die 113.000 Passagiere betreffen. Die Mitteilung der Gewerkschaft steht auf der Website der Lufthansa.

Am Montag will Ufo darüber informieren, wie es mit den Streiks weitergeht. Seit Donnerstag habe es zwischen Gewerkschaft und Fluglinie keinen Kontakt gegeben. Passagiere sollen sich bis zum 13. November auf weitere Streikmaßnahmen einstellen. (Tagesschau)

Ist mein Flug betroffen?

Wer eine Handynummer bei der Lufthansa-Buchung hinterlegt hat, soll direkt informiert werden. Außerdem kann man über dieses Online-Formular prüfen, ob man betroffen ist.

Die Lufthansa will für ausgefallene Flüge innerhalb Deutschlands Bahntickets ausgeben. Außerdem gibt es ab fünf Stunden Verspätung den Ticketpreis zurück (mehr dann aber auch nicht). Wer aufgrund des Streiks strandet, muss von der Lufthansa betreut werden. Verschiebt sich die Reise auf einen anderen Tag, gibt es eine Übernachtung.

Warum gibt es einen Streik bei der Lufthansa?

Die Streiks gehen bei der Lufthansa von den rund 19.000 Flugbegleitern der Airline aus. Die streiten sich mit dem Konzern um Regelungen zu Betriebs- und Übergangsrenten, die bereits seit zwei Jahren geführt werden. Die Lufthansa steht unter massivem Druck und muss sparen, lagert ihr Geschäft zunehmend an billigere Tochterfirmen aus, in denen schlechter verdient wird. (SPIEGEL ONLINE)