Bild: Imago / Steinach

Er ist groß, er ist rot, es steht "Stop" darauf – und manchmal, wenn man ihn drückt, ertönt vorn bei der Busfahrerin oder dem Busfahrer sogar ein Geräusch. Der Stop-Knopf im Bus ist nunmal unfassbar verlockend – für Kinder. Doch als am Sonntagnachmittag ein Kind in einem Linienbus in Leipzig ihn immer wieder drückte, eskalierte die Situation. Am Ende kam selbst Pfefferspray zum Einsatz.

Was ist passiert?

Wie die Leipziger Volkszeitung berichtet, war ein Vater mit seinem Kind im Leipziger Stadtteil Mockau im Bus unterwegs. Das Kind sei vom Stop-Knopf so fasziniert gewesen, dass es immer wieder drauf drückte. 

Irgendwann bat die Busfahrerin den Vater, sein Kind dazu zu bringen, damit aufzuhören. Daraufhin soll der Mann die Busfahrerin lauthals angebrüllt haben.

Ein 26-jähriger Passant fragte demnach die Fahrerin, ob er ihr helfen solle, worauf der Vater auf ihn zurannte. Darauf zog der 26-Jährige offenbar ein Pfefferspray, um sich zu verteidigen. 

Wie ging es weiter?

Die Busfahrerin hatte in der Zwischenzeit die Polizei gerufen. Diese ignorierte zunächst den brüllenden Familienvater und ging gegen den Passanten vor, der eigentlich nur spontan in die Auseinandersetzung eingegriffen hatte. Gegen den 26-Jährigen wird nun wegen schwerer Körperverletzung ermittelt.

Der Grund: Pfefferspray ist in Deutschland nur zur Abwehr von Tieren zugelassen. Nur in einer Notwehrlage ist es erlaubt, Pfefferspray auch gegen Menschen einzusetzen – ob eine solche Lage hier vorlag, ist allerdings umstritten.  Nach Angaben der LVZ steht es derzeit Aussage gegen Aussage.


Style

Chiara Ferragni hat die absurdeste Hochzeit gefeiert, die man sich vorstellen kann

Chiara Ferragni gehört zu den bekanntesten Influencerinnen der Welt. Sie hat mehr als 14 Millionen Follower bei Instagram, kooperiert mit den größten Luxusmarken. Und jetzt ist Chiara Ferragni verheiratet

Die Hochzeit hat sie, wie ihr restliches Leben, auf Instagram dokumentiert: Und wer in den vergangenen Tagen verfolgt hat, wie die Party von Ferragni und ihrem Mann, dem Rapper Federico Leonardo, kurz Fedez, ausgesehen hat, der wird gestutzt haben: Reich sind die beiden, ja – aber dieser Zirkus?