Bild: Peter Kneffel/dpa
Zusammen mit Freien Wählern reicht es wahrscheinlich.

Die Alleinregierung der CSU in Bayern ist beendet. Laut der aktuellen Hochrechnung der ARD (Stand: 19.57 Uhr) zufolge kommt die Partei von Ministerpräsident Markus Söder auf nur 37,3 Prozent – ein Minus von 10,4 Prozent gegenüber der letzten Landtagswahl 2013. Die Grünen sind der große Gewinner des Abends: Sie kommen demnach auf 17,8 Prozent – mehr als 9 Prozent zugelegt haben sie. 

Die Hochrechnung im Überblick:

  • CSU: 37,3 Prozent (-10,4 Prozent)
  • SPD: 9,5 Prozent (-11,1 Prozent)
  • Grüne: 17,8 Prozent (+9,2 Prozent)
  • FDP: 5,0 Prozent (+1,7 Prozent)
  • Linke: 2,9 Prozent (+0,8 Prozent)
  • Freie Wähler: 11,6 Prozent (+ 2,6 Prozent)
  • AfD: 10,7 Prozent (+10,7 Prozent)
  • Sonstige: 5,2 Prozent (-3,5 Prozent)

Positiv war in jedem Fall die Wahlbeteiligung: Sie lag demnach bei 71,6 Prozent. Das wäre das höchste Ergebnis seit 1982. Bei der letzten Wahl vor fünf Jahren war sie noch bei 63,6 Prozent gelegen. (Statista)

Wie kann die CSU weiter regieren?

Für eine Koalition mit den Freien Wählern reicht es nach diesen Zahlen knapp. Verpasst die FDP den Einzug in den Landtag, wächst wohl auch die Mehrheit von CSU und Freien Wählern. Schwarz-Grün hätte eine deutliche Mehrheit.


Food

Welche Gewürze passen zu welchem Essen?

Salz und Pfeffer kann ja jeder. Das Gewürzsortiment bietet aber auch noch eine Menge anderer Aromen, mit denen man sein Essen upgraden kann.

Im Gewürzregal von ambitionierten Hobbyköchinnen und -köchen sammelt sich deshalb im Laufe der Zeit oft Döschen um Döschen. Doch nicht selten kommt dann beim Kochen die Frage auf: Wozu passt denn Zitronenpfeffer oder Liebstöckel nun überhaupt? 

Grundsätzlich gilt beim Würzen zwar: Alles ist erlaubt. Ein paar Grundregeln gibt es allerdings, mit denen du am Gewürzregal immer auf der sicheren Seite bist. Um die geht es in unserem Quiz: