Bild: David Giesbrecht/Sky/dpa
"Viele von uns haben eine 'Kevin-Spacey-Geschichte'"
Was ist passiert?

Der Schauspieler Anthony Rapp war der Erste; jetzt folgen weitere Männer, die Kevin Spacey beschuldigen, ihn sexuell belästigt zu haben. 

  • Der mexikanische Schauspieler Roberto Cavazos schreibt auf Facebook, dass Spacey ihm zweimal "unerfreuliche" Avancen gemacht habe, die "an Belästigung grenzten." Und weiter: "Viele von uns haben eine 'Kevin-Spacey-Geschichte'. Es habe nur einen Mann unter 30 gebraucht und Spacey habe sich frei gefühlt, ihn anzufassen. Die Vorfälle sollen sich am Londoner Old Vic Theatre ereignet haben, Spacey war dort von 2004 bis 2015 künstlerischer Direktor.

SPACEY, WEINSTEIN Y EL ACOSO ENDÉMICO DEL QUE NO HABLAMOS EN EL TEATRO MEXICANO Harvey Weinstein. Kevin Spacey. Max...

Posted by Roberto Cavazos on Montag, 30. Oktober 2017
  • Auch der Dokumentarfilmer Tony Montana wirft Spacey sexuelle Belästigung vor. Er habe ihm in einer Bar in Los Angeles in den Schritt gefasst und sei ihm anschließend auf die Toilette gefolgt. Erst als Montana Spaceys Freunde um Hilfe bat, hätten die zusammen mit ihm die Bar verlassen. (Radar Online)
  • In der "Daily Mail" berichtet der Barkeeper Daniel Beal davon, wie Spacey ihm in einem Hotel seinen Penis gezeigt habe. Anschließend habe der Schauspieler ihn genötigt, seinen Penis anzufassen. Als Schweigegeld habe Spacey ihm eine teure Designeruhr geschenkt.
  • Auch die BBC hat jüngst ein Video veröffentlicht, in dem ein Mann anonym von seinen verstörenden Erlebnissen mit dem Schauspieler berichtet.
Warum ist das wichtig?

Die Debatte um sexuelle Belästigung und Vergewaltigung ist seit mehreren Wochen in der US-Filmbranche ein großes und wichtiges Thema. Ausgelöst wurde sie von mehreren Frauen – darunter berühmte Hollywood-Schauspielerinnen –, die Filmproduzent Harvey Weinstein sexuelle Belästigung vorwerfen.

Am Montag wurde nun auch "House of Cards"-Darsteller Spacey beschudligt. Der heute 46 Jahre alte Rapp sagt, Spacey habe ihn 1986 nach einer Party in sein Bett geholt und dem damals 14-Jährigen sexuelle Handlungen angeboten.

Spacey reagierte daraufhin mit einem Tweet, in dem er schreibt, sich an nichts mehr erinnern zu können. Gleichzeitig outete er sich und gab an, von nun an offen als schwuler Mann leben zu wollen. Dass Spacey diese beiden Punkte in seinem Statement verknüpfte, sorgte für viel Kritik. (bento)

Wie geht es jetzt weiter? 

Möglicherweise kommen nun polizeiliche Ermittlungen auf Spacey zu. Seine Rolle in "House of Cards" hat er bereits verloren, denn die Serie soll nicht fortgesetzt werden, wie Netflix kurz nach der Veröffentlichung der Vorwürfe bekannt gab. Beides habe aber nicht miteinander zu tun. Trotzdem befrage man derzeit Crew-Mitglieder, ob sie sich am Set mit Spacey wohlgefühlt hätten. 

Auch die Theaterleitung des Old Vic Theatre hat eine Mailadresse eingerichtet, an die Beschwerden gesendet werden können: "Ungebührliches Verhalten jedes Mitarbeiters des Old Vic ist völlig inakzeptabel", hieß es dort. (SPIEGEL ONLINE)


Fühlen

Was du zu Menschen mit Depressionen nicht sagen solltest
"Jeder ist mal traurig"

Manchmal ist ein gut gemeinter Ratschlag das Letzte, was man hören möchte. 

Ein besonders gutes Beispiel: Jemandem mit einer Depression zu sagen, dass er sich einfach mal "ausschlafen" soll. Oder mal "an die frische Luft" gehen soll. 

Wer von einer Krankheit nicht selbst betroffen ist, kann sich kaum vorstellen, wie sie sich anfühlt. Was für Außenstehende ein normaler Satz oder eine Frage ist, kann für Erkrankte mitunter sehr verletzend sein. 

Dabei sind die Gründe für solche Missverständnisse oft einfach nur Unwissenheit. Dagegen hilft nur Aufklärung und ein offener Umgang mit Krankheiten wie Depressionen. 

Norman, der sich auf Twitter @deinTherapeut nennt, hat diese Sätze jetzt gesammelt – um mit Vorurteilen weiter aufzuräumen.