Bild: Bernd von Jutrczenka/dpa
Der Mann, der Merkel fast gestürzt hätte.

Ariana Grande, The Weeknd, Kevin Kühnert – das US-Magazin "Time" hat zehn "Next Generation Leaders" gekürt und der Juso-Vorsitzende ist einer von ihnen. In der Begründung wird er als "Erzfeind" von Bundeskanzlerin Angela Merkel bezeichnet, der sie beinahe vom Regierungsthron gestürzt habe. 

Zwar scheiterte seine "NoGroko-Kampagne", dennoch habe Kühnert eine nationale Debatte losgetreten – einerseits über die Zukunft der SPD, andererseits über die Zukunft der deutschen Politik allgemein, die noch bis heute geführt werde.

Neben Kühnert ist auch Kerstin Forsberg in der "Time"-Liste, die Gründerin einer NGO, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die peruanische Küste zu schützen und zu erhalten. Sängerin Ariana Grande ist ebenfalls dabei: Nachdem bei ihrem Konzert in Manchester ein Terroranschlag verübt wurde, ließ sie sich laut "Time" nicht davon unterkriegen.


Today

Sexuelle Belästigung auf der Straße wird in Frankreich bald teuer
Schluss mit der ungefragten Anmache!

Marlène Schiappa hat es fast geschafft. Die Frauen-Staatssekretärin ist eine Ikone der französischen #MeToo-Bewegung und könnte nun ein Gesetz durchboxen, das den Alltag in Frankreich verändern wird. Vor allem für Frauen.

Die französische Nationalversammlung hat sich nun hinter eine Gesetzesverschärfung gestellt, die sexuelle Gewalt und Sexismus härter bestrafen will.

Das ist auch im Interesse des Präsidenten Emmanuel Macrons, der im November einen Aktionsplan gegen sexuelle Belästigung und Gewalt vorgestellt hatte. (SPIEGEL ONLINE)