So bekommst du keinen Hangover im neuen Jahr!

Der Kopf ist schwer, die Augen drücken und jedes Geräusch weckt ihn auf: Den Kater. Sekt, Bier, Wein und Schnaps fordern am nächsten Morgen immer ihren Tribut – vor allem am 1.1. nach der Silvesternacht. Dann krallt sich der Kater mit scharfen Klauen in des Menschen Körper und lässt viel zu langsam wieder los. 

So stark und gefährlich können Kater sein!
(Bild: Giphy )

Ein wirksames Mittel gegen Kater gibt es – nach wissenschaftlichen Kriterien zumindest – nicht. Also, außer einfach weniger trinken, natürlich. Manch einer glaubt aber, auch andere Mittel und Wege gefunden zu haben, das fiese Tier gar nicht erst auftreten zu lassen oder zumindest zu bändigen. So hart die Nacht auch war, so zahlreich sind die Tipps, die den brummenden Schädel und die Magenbeschwerden verhindern sollen.

Damit ihr frisch und munter in das neue Jahr starten könnt, haben wir verschiedene Erfahrungen von drei Partylöwen gesammelt. Ob dein Hausarzt dir diese Mittel auch empfehlen würde, können wir dir nicht garantieren. Sie wurden aber in der Realität erprobt. Viel Spaß beim Testen!

  

Basti aus Flensburg schwört auf Eistee.

Nach der Party ist vor der Party! Wenn ich weiß, dass hart gebechert wird, steht auf meiner Einkaufsliste ganz oben: Eine 1,5 Liter Flasche Ice Tea Green Lime. Auf Zimmertemperatur temperiert, steht er dann am Kopfende des Bettes und wartet auf mich.

Er ist wie eine unsichtbare Rüstung. Mit ihm kann mir kein Kater etwas anhaben. Dank ihm kann ich mich, wie ein guter Krieger, wild entschlossen dem Trinken widmen.

Wenn ich dann besoffen und geschwächt ins Bett falle, brauche ich nur noch die Hand ausstrecken. Weich schmiegt sich die Flasche in meine Hand. Schon dieser frische Geruch nach künstlicher Limette jagt mir einen Schauer über den Rücken.

Noch im Sitzen ziehe ich die 1,5 Liter auf ex weg. Der viele Zucker und keine Kohlensäure machen diesen Eistee so weich, dass er wie von alleine die Kehle runterrinnt. Danach heißt es: Ablegen und Augen zu. Der Eistee erledigt den Rest.

 

Damit du für Silvester abgesichert bist!

 

Simon aus Hamburg vertraut auf ein Mittel für Durchfallpatienten.  

Wenn ich weiß, dass hart gefeiert wird, baue ich mir meine Waffen gegen den Kater schon vorher auf. Nebeneinander stehen dann auf dem Küchentisch: Ein leeres Glas der Größe 0,5, ein Teelöffel mit langem Stiel, zwei Beutel Oralpädon mit Erdbeergeschmack (vorher in der Apotheke gekauft) und eine 1,0 Liter Flasche stilles Wasser.  

Wenn ich dann betrunken nach Hause komme, kann ich mich voll und ganz auf die Katerbekämpfung konzentrieren. Beutel aufreißen, Pulver ins Glas, Wasser drauf, umrühren, fertig. Zwei Gläser dieser wunderbaren Flüssigkeit und der Kater ist passé. Denn Oralpädon ist das beste Mittel, um sich am nächsten Tag frisch und munter zu fühlen. Gegen Durchfall entwickelt, versorgt diese Elektrolyt-Glucose-Mischung den Körper, mit allem was er braucht. Es bringt einfach den Salz- und Wasserhaushalt wieder in Schwung und beugt Dehydrierung vor. Und die ist wie wir seit Herr Lehmann wissen, der größte Feind des Trinkers.  

Das Schönste ist aber der Erdbeergeschmack. Ich hasse es nach dem Trinken mit dem Geschmack nach Tod aufzuwachen. Dank Oralpädon ist es so, als wäre ich mit meinem Mund durch ein künstliches Erdbeerfeld gepflügt. Besser geht es nicht. Ich wache dann auf, frühstücke und gebe mir zur Sicherheit noch eine Ladung. Das besiegt jeden Kater und zaubert ein frisches Lächeln auf die Lippen.

Wir suchen deine Mittel gegen einen Kater!

Geteiltes Leid ist halbes Leid! Was sind deine Wundermittel gegen den fiesesten aller Kater? Sende uns deine Wunderwaffe unter fuehlen@bento.de und helfe der Menschheit ein Stück weiter! Deine Daten werden natürlich vertraulich behandelt.

So sieht ein besiegter Kater aus!
(Bild: Giphy )

 

Maria* aus Kiel glaubt an Grillsoße.  

Wenn es den Abend vorher so richtig zur Sache geht, platzt mir morgens immer der Schädel. Es wummert immer in meinem Kopf und die Augen treten langsam hervor. Das Einzige, was mir dann hilft, sind Tabletten. Nur wird mir auf leerem Magen immer so dermaßen schlecht davon, dass ich gleich wieder aufs Klo muss.  

Mein Wundermittel gegen solche Beschwerden heißt: Grillsoße mit BBQ-Geschmack. Sie füllt den Magen und strapaziert ihn nicht zu sehr. Kurz nach dem Aufwachen geht es dann direkt zum Kühlschrank. Leicht gekühlt in einer Glasflasche wartet sie dort auf mich. Da darf nicht mehr lange gezögert werden. Direkt ansetzen und so viel runterkippen wie möglich ist die Devise. Denn eine halbe Flasche muss es schon sein.  

Danach geht es einem immer besser. Das Salz gleicht den Mangel an Mineralstoffen aus und der Zucker gibt dem Körper die nötige Kraft um den Kater niederzuringen.  

Das Beste ist aber der Geschmack. Nach einem kräftigen Zug an der Grillsoßen-Flasche lege ich mich immer noch mal hin und schlafe mit einem süßsauren Geschmack auf den Lippen wohlig ein. Schon öfter habe ich dann noch von wunderbaren Grillabenden geträumt. Das besiegt wirklich jeden Kater.  


*Maria heißt nicht wirklich so und möchte lieber anonym bleiben.      

Und zur Not hilft immer: Wasser trinken. Kater sind durstige Tiere!
(Bild: Giphy )

Today

Die bento-Artikel mit der längsten Verweildauer 2017

Wann ist ein Beitrag auf bento erfolgreich? Wenn er viele Klicks einsammelt? Oder viele Likes und Shares auf Facebook? Es kommt darauf an. Wir messen auch, wie viel Zeit Nutzer mit einem Beitrag verbringen. Sind sie schnell wieder weg – oder gefällt ihnen ein Beitrag so gut, dass sie bis zum Ende bleiben?

Hier sind die Beiträge mit der höchsten Verweildauer 2017: