Bild: Söhnke Callsen/dpa
Zwei brennende Fragen

Er wollte wahrscheinlich gar nichts Böses. Er wollte einfach nur essen. In Kassel ist ein 17-Jähriger in eine Dönerbude eingebrochen. Als die Polizei eintraf, war er gerade dabei, sich mehrere Döner zuzubereiten.

Was ist in der Dönerbude passiert?

Wie die Polizei Kassel berichtet, hat ein Passant gegen 2:10 Uhr nachts im Vorbeigehen gesehen, dass die Scheibe der Eingangstür eines Dönerladens eingeschlagen war. Also rief er die Polizei. 

Als diese nur wenige Minuten später eintraf, fanden die Beamten den 17-Jährigen in der Küche. 

Offenbar hatte er die Scheibe der Eingangstür zerstört und sich so Zutritt zum Laden verschafft. Dann hat er mehrere Behälter im Laden geöffnet und angefangen, sich gleich mehrere Döner zuzubereiten

Der Jugendliche hatte nach Polizeiangaben 1,8 Promille Alkohol im Blut. Er ließ sich widerstandslos festnehmen und war der Polizei zuvor bereits bekannt.

Wie geht es für den 17-Jährigen aus Kassel weiter?

Er wurde noch in derselben Nacht in Polizeigewahrsam genommen, noch bevor er einen seiner selbst zubereiteten Döner essen konnte (das stellt die Polizei in ihrer Pressemitteilung klar). 

Da er allein schon an der Eingangstür einen Sachschaden von mehreren hundert Euro verursacht hat, kann man davon ausgehen, dass er diese auch zahlen muss. Eine Anzeige wegen Einbruchs wird ihn wohl auch erwarten.


Today

Die Küstenwache stellt die Suche nach Daniel Küblböck ein
Zwei Fragen und zwei Antworten

Daniel Küblböck wird seit Sonntagmorgen vermisst. Der Ex-DSDS-Star ist nach Angaben von ida Cruises bei einer Kreuzfahrt nach Neufundland über Bord gegangen. Jetzt hat die kanadische Küstenwache bekanntgegeben, dass sie die Suche nach ihm einstellen.