Bild: Christian Beutler/KEYSTONE/dpa
Justin Trudeau hält wohl sein Wahlversprechen.

Kiffen könnte schon ab September legal sein in Kanada: Das Abgeordnetenhaus des Landes hat sich gerade mit deutlicher Mehrheit für die Legalisierung von Cannabis ausgesprochen. (The Hill)

205 der Abgeordneten stimmten für das Gesetz, mit dem Produktion, Besitz und Konsum von Marihuana legal werden sollen. Nur 82 waren dagegen.

Jetzt muss noch der Senat zustimmen – dazu könnte es schon am Montag kommen. Legal kiffen könnten alle Kanadier ab 18 Jahren dann schon im September. Für den medizinischen Gebrauch ist Marihuana bereits seit 2001 erlaubt.

Mit der Legalisierung wäre Kanada das erste G7-Land, in dem Kiffen erlaubt ist – und wird damit womöglich zum Vorreiter für weitere Nationen. In den USA ist Cannabis nur in einigen Bundesstaaten legal.

Für Kanadas Premier Justin Trudeau war die Freigabe von Marihuana ein Wahlversprechen. Bis zum Sommer 2018 solle die Cannabis-Legalisierung kommen, hatte er damals gesagt. (bento)


Tech

Trump will "Space-Armee" aufbauen, kein Scherz
Falls euch eure Kinder später fragen, wie "Star Wars" begann.

US-Präsident Donald Trump ist ein großer Freund des Militärs. Den Verteidigungsetat hat er bereits deutlich angehoben (und dafür bei Bildung und Umweltschutz gekürzt), eine große Militärparade durch Washington ist ebenfalls in Planung.

Doch das alles ist Donald Trump nicht genug: Er will das Militär auch ins All schicken – und den Weltraum dominieren.

Bereits im März hatte Trump bei einer Rede den Aufbau der Armee angekündigt. Vor Soldaten der Marine-Station Miramar in San Diego sprach Trump damals von Plänen, das US-Weltraumprogramm weiter auszubauen. Und dabei auch an militärische Streitkräfte zu denken.