Bild: dpa; Montage: bento
Klimawandel? Katastrophenschutz? Nicht so wichtig.

Im US-Bundesstaat Kalifornien verzehren seit Tagen schwere Waldbrände mehrere Ortschaften. Besonders betroffen ist der Ort Paradise im Norden von Kalifornien. Insgesamt 76 Menschen kamen seit vergangener Woche ums Leben, mehr als Tausend werden vermisst. 

Nun hat US-Präsident Donald Trump die Gegend in Kalifornien besucht. Und mit unangebrachten Ratschlägen die Helfer vor Ort gegen sich aufgebracht.

Trump hatte einen Wohnwagenpark in Paradise besucht, von dem nur noch Trümmer übrig waren. Inmitten ausgebrannter Autos, verkohlter Öfen und Häuserresten sprach er zur Presse. 

Was hat Trump genau gesagt?

Er dankte den Einsatzkräften, sie würden "wie verrückt" gegen die Brände kämpfen. Die Brände hinterließen eine "totale Verwüstung". Gleichzeitig kritisierte er die lokalen Behörden allerdings auch für ihr schlechtes Forstmanagement, das sei ein "sehr großes Problem".

Die Menschen hätten die Waldböden sauber halten und mehr Laub rechen sollen. Er habe sich mit dem finnischen Präsidenten unterhalten, in Finnland gebe es sehr viele Wälder. "Sie verbringen wahnsinnig viel Zeit mit Laubfegen und Saubermachen und die haben solche Probleme nicht."

Hier ist die Szene im Video:

Trump wiederholt damit seine Kritik von vergangener Woche. Da hatte er bereits getwittert, die Behörden würden die Wälder nicht sauber halten.

Als er von Reportern gefragt wurde, ob das Ausmaß der Zerstörung etwas an seiner Haltung zum Klimawandel geändert habe, verneinte er dies. Der Klimawandel spiele nur eine untergeordnete Rolle bei den Waldbränden. Trump hält den von Menschen verursachten Klimawandel für eine Erfindung – wirtschaftliche Profite stellt er vor Klimaschutz.

Was ist dran an Trumps Vorwürfen?

Nicht viel.

  • Was stimmt: Eine gute Forstwirtschaft kann helfen, Waldbrände zu verhindern. 
  • Was nicht stimmt: Dass die Lage in Kalifornien vergleichbar ist mit Finnland.

Finnland hat viele private Waldgebiete, die Anwohner kümmern sich um die Ordnung. Außerdem gibt es in finnischen Wäldern viele Gewässer und Sumpfgebiete – die Wälder sind nicht so trocken wie in Kalifornien. 

Drei weitere Fakten:

  1. In Kalifornien sind Waldbrände außerdem ein natürliches Phänomen, so wie an anderen Orten Erdbeben oder Gewitter. Sie gehören dazu, um den Wald in Gleichgewicht zu halten. (bento)
  2. Was die Brände in den vergangenen Jahren hingegen immer schlimmer macht: der Klimawandel. Durch den Klimawandel wird nach Ansicht vieler Forscher das Wetter immer extremer, damit auch die Winde, die die Brände beschleunigen. 
  3. Außerdem bauen die Menschen in Kalifornien immer näher an die Waldgebiete heran. Es kommt in den jüngsten Jahren also auch deshalb zu mehr Katastrophen, weil nun überhaupt erst Anwesen da sind, die in Brand geraten können.

Wie reagierte die örtliche Feuerwehr auf Trumps Kritik?

Mit deutlichen Worten. Schon auf den Tweet reagierte die Feuerwehr von Pasadena mit dem einfachen Satz:

„Mit Verlaub, Herr Präsident, aber sie liegen falsch.“

Auch Kaliforniens Feuerwehrverband hebelte Trumps Kritik aus und erklärte, die Brände entstünden und verbreiteten sich nicht nur in Forstgebieten – sondern auch in gepflegten Wohngebieten. 

Und was sie Trump auch mit auf den Weg gaben: Die Mehrheit der kalifornischen Wälder, fast 60 Prozent, sind unter Bundeskontrolle. 

Soll heißen: Wenn einer hätte Laub fegen müssen, dann Trump. Nicht die Kalifornier.

Mit Material von dpa


Streaming

Penis-Tattoos und A-Promis: Das sind die besten Tweets zu "Adam sucht Eva"
Neues vom "Himbeerwürmchen".

Mein Penis-Tattoo, mein Boot, mein Drama: So lässt sich die gestrige Folge von "Adam sucht Eva" wohl am besten zusammenfassen.

Denn kaum kommt der erste "Promi"-Mann, Jan Sokolowsky von "Love Island", an Bord, hängt der Bootsegen gehörig schief. Die sicher geglaubte Romanze zwischen Martin und Gina-Lisa kommt ins Wanken – und auch die anderen Evas finden den tätowierten Neuzugang hochinteressant.

Falls du es am Samstag verpasst hast:

Diese Tweets zeigen, was bei den Nackedeis von "Adam sucht Eva" los war.

Endlich passiert mal was!