Bild: Getty Images / bento
"Yeah, is it too late now to say sorry?"

Keine Lust mehr auf Hatespeech: Justin Bieber hat am Montag seinen Instagram-Account gelöscht. Mit 77 Millionen Followern war er einer der erfolgreichsten Instagram-Nutzer überhaupt. Nur fünf Accounts hatten mehr Follower. Offenbar hatte er genug von fiesen Kommentaren über seiner neuen Freundin Sofia Richie.

Auf Instagram-Fotos hatten sich das 17-jährige Model und Justin Bieber als glückliches Pärchen gezeigt – und dafür ätzende Kommentare kassiert, weil einige ihm den Bruch mit Selina Gomez nicht verzeihen wollen. Oder weil sie schlechte Menschen sind, die im Internet Hasskommentare unter Fotos schreiben.

Justin Bieber hatte daraufhin gedroht: "Ich werde meinen Instagram-Account auf privat stellen, wenn ihr nicht mit dem Hass aufhört. Das gerät außer Kontrolle. Wenn ihr wirklich meine Fans wärt, dann wärt ihr nicht so gemein zu Leuten, die ich mag."

Auch Biebers Ex-Freundin Selena Gomez mischte sich ein: "Wenn du mit dem Hass nicht umgehen kannst, dann hör' auf Bilder von dir und deiner Freundin zu posten lol – es sollte etwas besonderes zwischen euch beiden sein". Und: "Sei nicht sauer auf deine Fans. Sie liebten und unterstützten dich, bevor es irgendjemand getan hat." (BBC)

In den Kommentaren machten sich Selena und Justin gegenseitig Vorwürfe: Er hielt Gomez vor, nur seinen Ruhm ausgenutzt zu haben. Sie warf ihm vor, fremdgegangen zu sein. Später bezeichnete Gomez auf Snapchat ihre Kommentare als "selbstsüchtig" und "sinnlos".

Viele Fans können es kaum fassen, dass er sich für Sofia entschieden hat – und nicht für sie, die Beliebers. Die Folgen lassen sich nun unter #JustinDeactivatedParty, #RIPBeliebers und #sorryjustinweloveyou beobachten.

Lass uns Freunde werden!


Food

Zu alt für Spaghetti-Eis? Mach Spaghetti-Eistorte!

Spaghetti-Eis ist was für Kinder? Erwachsene (oder Menschen, die so tun, als wären sie welche) essen Spaghetti-Eistorte – die kultivierte Version von Vanille in Nudelform mit Himbeer-Topping als Tomatensoßen-Pendant. Wir zeigen dir, wie du sie zubereiten kannst: