Late-Night-Moderator Jimmy Kimmel hat wieder gegen US-Präsident Donald Trump ausgeteilt. Nur wenige Stunden vor Beginn seiner Sendung am Dienstag hatte Trump den Direktor des FBI, James Comey, entlassen. Das Besondere daran: Comey leitete die Ermittlungen gegen Trumps Wahlkampfteam, wegen möglicher Verbindungen zu Russland. (bento)

"Das ist unglaublich! So etwas machen Diktatoren", sagte Kimmel zu Beginn seiner Sendung.

Es ist nicht das erste Mal, dass Kimmel Trump kritisiert. Erst vergangene Woche hatte er in einem emotionalen Appell gefordert, kranke Kinder ohne Krankenversicherung besser zu schützen: "Wenn dein Kind im Sterben liegt, sollte es nicht darauf ankommen, wie viel Geld du hast." Kurz zuvor war Kimmels neugeborener Sohn fast an einem angeborenen Herzfehler gestorben, konnte aber durch eine OP gerettet werden. (bento)

Der nun gefeuerte FBI-Direktor Comey ist keine unumstrittene Figur: Kurz vor Ende des Wahlkampfes hatte er öffentlich verkündet, erneut gegen die demokratische Kandidatin Hillary Clinton zu ermitteln, Hintergrund war die sogenannte E-Mail-Affäre. Auch gegen Trumps Team ermittelte das FBI zu der Zeit bereits, das machte die Behörde aber erst nach Trumps Sieg öffentlich. (bento

Kimmel sagte dazu: 

"Trump muss seinen Job wirklich hassen. Er hat Comey gefeuert, weil er ihn zum Präsidenten gemacht hat."

Das Weiße Haus führt Comeys Verhalten in der E-Mail-Affäre als Grund für die Entlassung an. Kritiker glauben aber, dass in Wahrheit die Ermittlungen über Trumps Verbindungen zu Russland dahinter stecken. (bento)

Hier kannst du das komplette Video ansehen: 

Today

8 Dinge, die du noch nicht über Hannelore Kraft wusstest

Seit 2010 regiert Hannelore Kraft in Nordrhein-Westfalen. Ob sie damit nach der Wahl am Sonntag weitermachen kann, ist fraglich: Den jüngsten Umfragen zufolge liegen ihre SPD und die CDU fast gleichauf bei etwa 30 Prozent. Jetzt kommt es also auch darauf an, wie die möglichen Koalitionspartner abschneiden.

Doch die Frau, die einst sagte, sie mache Politik, um die Welt zu verbessern, bleibt optimistisch. 

Wir haben 8 Dinge über Hannelore Kraft gesammelt, die du vielleicht noch nicht wusstest.