Bild: SPIEGEL TV

Am Sonntag haben Ermittler die Wohnung eines mutmaßlichen ehemaligen IS-Kämpfers in Sankt Johann durchsucht, einem Dorf in der Nähe von Mainz. SPIEGEL TV hatte den Mann kurz zuvor ausfindig gemacht: Er ist seit vergangenem Herbst in Deutschland und lebt als einer von mehreren syrischen Flüchtlingen in Sankt Johann, soll aber ein ranghoher IS-Kämpfer gewesen sein.

Den Recherchen von SPIEGEL TV zufolge kämpfte er offenbar in einer Einheit in al-Kasra für den sogenannten "Islamischen Staat", außerdem soll er Militärkommandeur des IS in einem Bezirk westlich von Deir al-Sor, einer Stadt im Osten Syriens, gewesen sein. Mehrere Zeugen bestätigen das. Ein früherer Vertrauter sagt, der Verdächtige habe zuerst Selbstmordattentäter für den IS werden wollen, sein Bruder habe ihm das aber ausgeredet und zu der Stelle als Kommandeur verholfen.

Am Sonntag durchsuchten Ermittler im Auftrag des Generalbundesanwalts die Wohnung des Mannes sowie die eines weiteren Verdächtigen. Es ist die zweite Polizeiaktion gegen Dschihadisten in dieser Woche: Bei einer landesweit koordinierten Razzia am Donnerstag hatten mehrere hundert Polizisten Wohnungen und Betriebe in Berlin, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen durchsucht (bento).

Die ganze Geschichte ist am Sonntag ab 23 Uhr im SPIEGEL TV MAGAZIN bei RTL zu sehen.

bento-Newsletter Today