Bild: Screenshot/BVG

Der Sänger des Berliner Kultsongs "Is mir egal", Kazim Akboga, ist tot. Das bestätigte seine Managerin in einem kurzen Beitrag auf Akbogas Facebook-Seite, der schon nach kurzer Zeit von Hunderten Menschen kommentiert wurde.

Traurige Nachricht: Kazim lebt nicht mehr. Das Management bittet auch im Namen seiner Familie, dies hier auf Facebook mit dem gebührenden Respekt zu behandeln.

Posted by Kazim Akboga on Tuesday, February 14, 2017

Der Berliner wurde vor allem durch seinen Song "Is mir egal" bekannt, den er für die Berliner Verkehrsbetriebe aufnahm. Das Video wurde zum YouTube-Hit und bislang mehr als 9,3 Millionen Mal angesehen.

Später nahm Akboga außerdem zweimal an der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" teil. Vielen Fans wird er wohl vor allem als Symbol der Berliner Gelassenheit in Erinnerung bleiben. R.I.P., Kazim.


Gerechtigkeit

Frexit und Faschismus: Worum es bei der Wahl in Frankreich geht

Nach dem Brexit hoffen jetzt die Rechtsextremen in Frankreich. Bei der Präsidentschaftswahl Ende April und Anfang Mai will Marine Le Pen vom rechtsextremen Front National gewinnen. Sie will den Frexit, den Austritt Frankreichs aus der Europäischen Union. In aktuellen Umfragen führt Le Pen, zumindest in der ersten Runde.

Steht die Zukunft Europas auf dem Spiel? Wann gewählt wird und worum es geht, erklären wir hier: