Bild: Pornhub/Screenshot bento
3 Fragen, 3 Antworten

Pornos sind nicht bekannt dafür, tiefsinnige Gespräche abzubilden oder durch ihre komplexe Handlung hervorzustechen. Oft sind die Gespräche nur zum Anheizen da, um eine Fantasie zu bedienen. Bis es dann endlich zu dem kommt, was man sehen will: Sex. 

Geredet wird da auch nicht mehr viel, eher gestöhnt oder im Extremfall geschrien vor Lust. 

Pornhub führt dennoch Untertitel für die Filmchen auf seiner Website ein.

Warum macht Pornhub das? 

Im ersten Moment scheint die Idee lustig. Sie richtet sich aber an hörgeschädigte und gehörlose Menschen. Es ergibt also durchaus Sinn. Die Geräusche in einem Porno sind ja auch nicht gerade unwichtig, sie können neben dem Visuellen einen weiteren Reiz ausmachen.

Corey Price, Vize-Präsident von Pornhub, sagt: 

"Für uns ist es wichtig, dass wir den Service an alle Bedürfnisse unserer Nutzer anpassen und ihn für jeden Nutzer verfügbar machen."

Pornhub bietet seit 2016 auch Pornos für Blinde an. Diese Filme verfügen über eine Audiobeschreibung (Berliner Kurier). Es geht also schlichtweg um Inklusion. Und um eine Erweiterung des Angebots, was wiederum Geld bedeutet.

Wie sehen die Untertitel aus?

Pornhub hat über 1000 Videos aus allen beliebten Kategorien zusammengestellt und laut Pressemitteilung mit "descriptive and interpretive text" versehen. 

Heißt: Auch emotionale Umschwünge in den Stimmen werden verschriftlicht. Und Stöhnen. Mit "Moaning" beispielsweise, in eckigen Klammern aufgeschrieben. Oder Nebengeräusche. 

Unten rechts vom Video kann auf "CC" geklickt werden. Dann springen die Untertitel an.

(Bild: Pornhub/Screenshot bento)

Wer schreibt diese Untertitel auf?

Man könnte meinen, das macht ein Algorithmus. Auf Youtube ist das zum Beispiel der Fall. (ComputerBild) Bei Pornhub schreiben aber Menschen diese Untertitel. Damit das gesprochene Wort möglichst fehlerfrei wiedergegeben wird. Im Moment gibt es den Dienst nur auf Englisch.


Today

Die Bundeswehr hat kein Wlan – und bis sie es bekommt, kann es noch lange dauern
3 Fragen, 3 Antworten

Die Ausrüstung der Bundeswehr steht immer mal wieder in der Kritik. Wie gut sind Gewehre, wie sicher Hubschrauber? Aber auch an einer ganz grundlegenden technischen Ausstattung scheitert die Streitkräfte gerade.