"Das sind Athleten!"

Hippe Großstadtfamilien? Schluffige Studenten? Alles Kunden von gestern. Denn das schwedische Möbelhaus der Herzen hat eine neue Zielgruppe: Gamer.

Ikea will spezielle ergonomische Stühle entwerfen, die Zockern das Sitzen erleichtern sollen. 

E-Sports sind längst als ernst zu nehmende Sportart angesehen, Ikea setzt nun ein Zeichen für die zunehmende Professionalisierung des Sports.

Einen ersten Prototyp des Gaming-Stuhls hat Ikea-Chefdesigner Marcus Engman nun gemeinsam mit der E-Sport-Legende Tommy "Potti" Ingemarsson in Schweden vorgestellt. (Quartz)

Der Stuhl "Ubik" soll rückenschonend sein und verhindern, dass die Gamer Krämpfe bekommen – selbst, wenn sie 20 Stunden vor einem Bildschirm sitzen.

Ikea hat ihn zusammen mit dem Start-up "unyq" erarbeitet, das sich auf Prothesen spezialisiert hat. So sieht er aus:

Das Teil wurde am 3D-Printer entworfen. Gamer wurden mit Body-Scannern beim Zocken untersucht, um optimale Erkenntnisse über den richtigen Stuhl zu gewinnen. 

Für jeden einzelnen Gamer soll dann auch genau das möglich sein: Sein Körper – genauer: Rücken und Hintern – wird gescannt, so dass Ikea einen individuellen Stuhl basteln kann.

E-Sportler Ingemarsson freut sich auf jeden Fall:

Gamer sind extreme Nutzer. Sie sind Athleten, im Wettkampf setzen sie Kopf und Körper ein.
Tommy Ingemarsson

Ein genaues Veröffentlichungsdatum für den Stuhl ist noch nicht bekannt, auch der Preis bleibt bislang ein Geheimnis. Klar ist nur, dass die passgenaue Fertigung nach der Vermessung im Laden etwa zwei Wochen dauern wird. 

Jetzt muss so was nur noch für die Fans in den Arenen her: E-Sports ist mittlerweile ein derartiges Massenphänomen, dass diese binnen Minuten ausverkauft sind. Und Millionen Fans vom Sofa aus im Livestream mit den Sportlern mitfiebern. Oder eben künftig vom Ergo-Stuhl.


Musik

Für diesen Film könnte Lady Gaga einen Oscar bekommen
Bradley Cooper mischt auch mit.

Lady Gaga kennen wir eigentlich als Pop-Sängerin. Jetzt hat sie sich auch als Schauspieler versucht: Neben Bradley Cooper spielt sie die Hauptrolle in "A Star Is Born" – und wird schon als potenzielle Anwärterin auf einen Oscar gehandelt. (Musikexpress