Wessen Schweiß ist das?

Es ist heiß in Deutschland. So heiß, dass der Wetterdienst empfiehlt: Bleibt doch einfach Zuhause, geht alles entspannt an, überanstrengt euch nicht. (bento)

Man kann es verstehen:

Passiert den Besten. #sonnenbrand

Posted by bento on Wednesday, July 25, 2018

Die Hitzewelle sorgt dabei für das eine oder andere, merkwürdige Problem. Zum Glück gibt es Twitter, um diese schwitzigen Alltagsbeobachtungen festzuhalten. 

Die Polizei, dein Freund und Helfer

Seit G20 sind manche Hamburger nicht mehr sooo gut auf die Polizei zu sprechen. Da bei über 33 Grad aber auch Verbrecher eine Pause machen, können die Ordnungshüter aktuell etwas an ihrem Image arbeiten: 

Ja, wirklich. (Bild: Bodo Marks/dpa)

Nicht alle sind so mitfühlend:

Trotzdem ist ja nicht alles schlecht:

Immerhin gibt es hierzulande noch Vorzeige-Eltern:

Und Menschen mit revolutionären Ideen:

WO HABEN DIE BUSSE BITTE FUNKTIONIERENDE KLIMAANLAGEN? 

Zum Thema "Ursache und Wirkung":

In Hamburg, wo man acht Regenjacken aber keine kurze Hose hat, ein besonderes Problem: 

Andererseits: Wenn das so heiß bleibt, war es das eh mit der Menschheit.

Falls du noch eine geniale Ausrede für morgen suchst: 


Today

Gzuz schlägt Schwan, Karma schlägt zurück
Auge um Auge, Zahn um Zahn

Razzien, Pöbeleien und Polizeikontrollen – dass Gzuz ein krasser Kerl ist, hat er in der Vergangenheit oft bewiesen. Zuletzt filmte er sich sogar dabei, wie er zur eigenen Belustigung einen Schwan ohrfeigte. Der Schlag war nicht zu sehen, aber zu hören.