Bild: Mark Lennihan/AP/dpa
Zwei Fragen, zwei Antworten

Gegen Hollywood-Produzent Harvey Weinstein laufen bereits umfangreiche Ermittlungen, doch die Liste der Frauen, die ihm sexuelle Belästigung oder Vergewaltigung vorwerfen, wird immer länger: Laut einer Zivilklage soll Weinstein 2002 eine 16-Jährige sexuell belästigt und angegriffen haben. 

Was ist passiert?

Laut Gerichtsdokumenten, aus denen US-Medien zitieren, hatte Weinstein die 16-jährige Polin bei einer Veranstaltung ihrer Modelagentur in den USA kennengelernt. Wenige Tage später soll er die junge Frau in seiner New Yorker Wohnung bedrängt und sexuelle Handlungen von ihr gefordert haben.

Das lehnte sie ab, Weinstein ließ aber nicht nach: Noch über Jahre hinweg habe er die Frau belästigt, heißt es in den Dokumenten. Er habe ihr versprochen, ihr zu einer Filmrolle zu verhelfen, dies aber nicht getan, weil sie seinen sexuellen Forderungen nicht nachgegeben habe.

Weinsteins Anwalt Ben Brafman wies die Vorwürfe als haltlos zurück: "Diese Behauptung ist absurd, und am Ende wird sich dieser unbestätigte, fast 20 Jahre zurückliegende Vorwurf als offenkundig falsch herausstellen, genauso wie andere als Lügner enttarnt wurden."

Wie umfangreich sind die Vorwürfe gegen Harvey Weinstein?

Mehr als 80 Frauen aus der Filmindustrie erheben Vorwürfe gegen den Hollywood-Produzenten, mindestens 13 davon soll er vergewaltigt haben. In einem Strafprozess muss er sich derzeit wegen Vergewaltigung verantworten, im Mai wurde Weinstein verhaftet. Der 66-Jährige hat in der Vergangenheit Fehlverhalten eingeräumt, aber Vorwürfe von nicht-einvernehmlichem Sex zurückgewiesen.

Mit Material von dpa


Art

Diese Instagrammerin macht aus ihren Büchern wunderschöne Fantasiewelten
Hier erklärt sie, warum wir durch Bücher zu besseren Menschen werden.

Ihr Instagram-Account zeigt, wie die perfekte Bibliothek für Millenials aussähe: Elizabeth Sagan fotografiert sich seit etwa zwei Jahren für ihre Follower zusammen mit Büchern. Dabei macht die ehemalige Jurastudentin keine Selfies, sondern aufwendige Fotografien, in denen sie sich gemeinsam mit Romanen inszeniert. 

Elizabeth hat uns erzählt, warum uns Bücher zu besseren Menschen machen, wie sie ihre Liebe zum Lesen entdeckt hat und welchen Roman jeder von uns gelesen haben sollte.