Einen Haken gibt es allerdings.

Schon lange war klar, dass auch das Erwachsenenleben von Harry Potter irgendwie vermarktet werden muss: Autorin J. K. Rowling hat daher das Theaterstück "Harry Potter and the Cursed Child" geschrieben, es spielt 19 Jahre nach den Ereignissen der Buchreihe. Im Sommer 2016 soll in London aufgeführt werden. Da das aber nicht reicht, um Fans aus aller Welt zu bedienen, soll das Skript zum Theaterstück nun auch als Buch verlegt werden. (pottermore.com)

Erscheinen soll "Harry Potter and the Cursed Child" einen Tag nach der Premiere des Bühnenstückes in London am 31. Juli – allerdings zunächst in einer "special rehearsal edition", später in einer "definitive collector's edition". Ein tatsächlicher Roman wird es nicht.

Die Besetzung des Theaterstückes hatte bereits für Wirbel gesorgt:

Über den Plot heißt es:

"It was always difficult being Harry Potter and it isn’t much easier now that he is an overworked employee of the Ministry of Magic, a husband and father of three school-age children. While Harry grapples with a past that refuses to stay where it belongs, his youngest son Albus must struggle with the weight of a family legacy he never wanted."

Mit Buch und Theater ist natürlich nicht Schluss: