Bild: Pottermore
Es geht zurück nach Hogwarts!

Die Bücher sollen als E-Books erscheinen und Kurzgeschichten aus dem Potter-Universum beinhalten. Das kündigte J.K. Rowling auf ihrer Homepage "Pottermore" an. Demnach sollen die drei Titel schon ab dem 6. September verfügbar sein. Die Reihe läuft unter dem Namen "Pottermore Presents", ist geschrieben von Rowling selbst und beinhalte "titbits taken from Pottermore’s archives".

Ob Harry Potter selbst einen Auftritt hat, ist noch unklar. Alle drei Titel werden sich aber dem Zaubereralltag in Hogwarts widmen und Figuren aus der Original-Serie Raum geben. Das sind die Titel im Einzelnen:

(Bild: Pottermore)
1. "Short Stories from Hogwarts of Power, Political and Pesky Poltergeists"

Dieser Titel widmet sich Horace Slughorn. Außerdem wird die dunkle Seite der Zauberei aus dem Blickwinkel des Zaubereiministeriums und des Askaban-Gefängnisses beleuchtet.

(Bild: Pottermore)
2. "Hogwarts: An Incomplete and Unreliable Guide"

Das erste Buch befasst sich den Geistern und Ungetieren von Hogwarts. Auch der Sprechenden Hut kommt vor – es soll geklärt werden, was passiert, wenn er sich einmal nicht entscheiden kann, welches Kind in welches der vier Schulhäuser gehört.

(Bild: Pottermore)
3. "Short Stories from Hogwarts of Heroism, Hardship and Dangerous Hobbies"

Das dritte Buch sammelt heldenhafte Kurzgeschichten von Hogwarts-Mitarbeitern. Unter anderem wird die Rolle von Minerva McGonagall im "zweiten Zaubererkrieg" beleuchtet.

Die drei E-Books kommen genau zur richtigen Zeit: Seit einigen Wochen läuft in London das Theaterstück "Harry Potter and the Cursed Child", das die Geschichte rund um einen erwachsenen Harry und seine Kinder fortsetzt (bento I). Im November läuft das Spin-off "Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" im Kino an (bento II).

Rowlings Ankünding(en), Harry Potter sei "done now" darf man wahrscheinlich einfach nicht trauen.

Kennst du dich aus mit Harry? Teste dich im ultimativen Quiz:

Noch mehr Harry:


Sport

Diese zwei Hamburgerinnen haben gerade Olympia-Geschichte geschrieben

Die Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst haben bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro die Goldmedaille gewonnen. Sie sind in der Sportart das erste europäische Frauen-Team, das bei Olympia überhaupt einen 1. Platz holte – im Finale schlugen die Deutschen das brasilianische Duo mit 21:18, 21:14. (SPIEGEL ONLINE)

Ludwig und Walkenhorst kommen beide aus Hamburg. Die beiden spielen seit 2013 zusammen und haben schon zwei nationale Titel und zwei EM-Siege geholt. Kira Walkenhorst war nach dem Sieg überwältigt. Und rief: