Bild: dpa/Marc Eich
Alle wichtigen Zahlen im Video

Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag eine scharfe Handgranate auf eine Flüchtlingsunterkunft in Baden-Württemberg geworfen. Der Stift, mit dem die Granate gesichert war, war laut Polizei gezogen. Glücklicherweise explodierte sie jedoch nicht. (SPIEGEL ONLINE)

Die Attacke reiht sich ein in eine Vielzahl von Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte in jüngster Zeit

bento verschafft dir einen Überblick im Video:

Die Zahlen im Video stammen von der am Donnerstag veröffentlichten Statistik des Bundeskriminalamtes (BKA): Allein 2015 gab es demnach 1005 Angriffe.

Politiker reagierten auf den Angriff bestürzt. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sagte: "Das ist wirklich unfassbar, dass jetzt schon mit Handgranaten – quasi mit militärischen Waffen – auf Asylsuchende losgegangen wird." Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius sagte SPIEGEL ONLINE: "Wer Handgranaten auf ein Flüchtlingsheim wirft, ist Terrorist."


Zu möglichen Verdächtigen war zunächst nichts bekannt. Thomas Kalmbach, Sprecher der Polizei in Tuttlingen, schloss eine Gruppe schon mal aus: "Zur Gruppe 'Refugees Welcome' gehörte der Täter sicher nicht." Ob die Angreifer einen rechtsextremistischen Hintergrund haben, sollen nun die Ermittlungen zeigen.

Mitarbeit: Marc Röhlig