Feindliche Übernahme auf der ISS: Hat Darth Vader das Kommando auf der Internationalen Raumstation an sich gerissen? Nein, es ist nur Halloween – und natürlich haben die Astronautinnen und Astronauten auch an Verkleidungen gedacht. 

Hinter der Darth-Vader-Maske befindet sich der deutsche Astronaut Alexander Gerst, sein russischer Kollege Sergei Prokopjew hat sich als Elvis verkleidet und US-Bordingenieurin Serena Auñón-Chancellor sieht aus, als wäre sie aus dem letzten "Ghostbusters"-Film entsprungen.

Fotos von der Halloween-Party auf der ISS hat Alexander Gerst auf Twitter gepostet:

Seit dem 8. Juni schon ist Gerst auf der ISS, seit knapp einem Monat als Kommandant. Eigentlich sollte er seine Mission Mitte Dezember beenden, allerdings musste Mitte Oktober die russische Raumkapsel auf dem Weg zur ISS notlanden. Deswegen gibt es nun wohl Verzögerungen – und Gerst bleibt womöglich noch bis Februar im Weltall. (BR)


Art

Wenn du einfach nur eine Ausstellung besuchen willst – und über einen Riesen-Penis stolperst
"Ich habe den Penis kaputt gemacht!"

Während einer Ausstellungseröffnung ist in Erlangen ein Mann über einen riesigen Keramik-Penis gestolpert und hat ihn dabei zerstört. Für die Künstlerinist das einerseits ein Drama – andererseits kriegt sie nun wohl mehr Aufmerksamkeit. Das Kunstwerk gibt es trotzdem weiterhin zu sehen.

Die Installation mit dem Titel "I am not a Toy" von Anna Maria Bieniek besteht aus drei großen, bunten Penissen, die auf abgerundeten Sockeln in verschiedene Richtungen wackeln können. 

Kaum mehr als eine Stunde nach Ausstellungseröffnung im Erlanger Kunstpalais entfaltete sich dann das Drama: Als er sich den Erklärungstext durchlesen will, stolpert ein Mann über einen der Penisse, berichtet die Künstlerin. "Ich habe den Penis kaputt gemacht", habe der Mann danach entsetzt zu seinen Begleiterinnen gesagt.