Bild: dpa/John Stillwell
Was ist passiert?

Premierministerin Theresa May hat eine Neuwahl des britischen Parlaments angekündigt. Am 8. Juni soll das Unterhaus neu gewählt werden. Das teilte May an ihrem Londoner Amtssitz mit ("The Guardian").

Warum gibt es gerade jetzt Neuwahlen?

Wegen des Brexit gibt es zwischen den Parteien im Unterhaus immer wieder große Auseinandersetzungen. Die Labour-Partei hatte zuletzt gedroht, gegen den finalen Brexit-Plan der Regierung zu stimmen. "Wenn es nun keine Wahlen gibt, beginnen die Spielchen erneut", sagte May. Derzeit beschädige die Opposition die britische Verhandlungsposition gegenüber der EU.

Kurz gesagt: Mit den Neuwahlen und einem möglichen Sieg will May ihre Machtposition stärken und vom Volk Unterstützung für ihre Brexit-Pläne.

In aktuellen Umfragen haben Mays konservative Tories einen deutlichen Vorsprung vor der Labour-Partei unter dem Vorsitz von Jeremy Corbyn. May betonte noch einmal, dass Großbritannien die EU verlassen werde und dass es kein Zurück gibt. 

So sieht der Zeitplan beim Brexit aus:

1/12
Wie geht es jetzt weiter?

May wird den Antrag für eine Neuwahl am Mittwoch im Unterhaus einbringen. Dann müssen zwei Drittel zustimmen. May appellierte an die Opposition, für die Wahl zu stimmen: "Lassen Sie das Volk entscheiden." 

Bislang war die nächste Unterhauswahl für Mai 2020 terminiert.


Gerechtigkeit

Giftgasangriffe in Syrien: Was ist wahr, was ist Spekulation?

Anfang April kamen bei einem mutmaßlichen Giftgasangriff in der syrischen Ortschaft Khan Scheichun mindestens 87 Menschen ums Leben (bento). Die USA sagen: Das syrische Regime steckt dahinter, Syriens Machthaber Baschar al-Asssad entgegnet, der Angriff sei von seinen Gegnern "konstruiert" (SPIEGEL ONLINE).

Drei Fragen werden seitdem unter Experten und im Netz diskutiert:

  1. Was stimmt wirklich beim Angriff auf Khan Scheichun?
  2. Ist es wahr, dass die syrischen Giftgasbestände von deutschen Firmen geliefert wurden?
  3. Und wer trägt wirklich die Schuld für den bislang verheerendsten Giftgasangriff vom Sommer 2013?
bento hat sich alle Fragen angeschaut. Hier stellen wir alle bekannten Fakten zusammen – und zeigen, wo gelogen wurde.