Guten Morgen, Welt. Hier kommen die News zum Wachwerden:


Ehemalige Schüler schreiben Brief an rassistischen Direktor

Jürgen Mannke, der Chef des Philologenverbandes in Sachsen-Anhalt, hat einen Aufsatz voller billiger Vorurteile gegen Flüchtlinge geschrieben (bento). Nun äußern ehemalige Schüler seines Gymnasiums ihre Enttäuschung in einem offenen Brief.

Google Maps funktioniert auch offline

In einer fremden Stadt verirrt, zu spät dran und Google Maps lädt nicht? Auf Android-Geräten kann man nun Karten ganzer Städte oder Gegenden vor einer Reise runterladen und sich auch offline Routen anzeigen lassen. (Venture Beat)

Wirtschaftsweise glauben an Vorteile durch Flüchtlingszuzug

Die wichtigsten Wirtschaftsberater der Bundesregierung sehen für die deutsche Wirtschaft Chancen durch den Zuzug von Millionen Flüchtlingen. Allerdings müsse man ihnen die Jobsuche erleichtern und den Mindestlohn für sie lockern. (Süddeutsche Zeitung)

Der letzte Wunsch des Star-Wars-Fan

Der Krebs in Daniel Fleetwoods Lunge war so aggressiv, dass er den Kinostart des neuen Star-Wars-Films nicht mehr erleben würde. Eine Social-Media-Aktion überzeugte die Produktionsfirma, dem Todkranken "The Force Awakens" vorab zu zeigen. Nun ist Fleetwood gestorben. (Mashable)

"Game of Thrones"-Spoiler auf Instagram

Elie Haddad wird erst ab der kommenden sechsten Staffel in Game of Thrones mitspielen – einen Namen hat er sich jetzt schon gemacht: Der französische Schauspieler postete eine Seite des Skripts auf Instagram. Er löschte sie zwar bald wieder. Aber was im Netz ist, ist im Netz. (TIME)

Yes, you made it!

bento Today abonnieren