Es gibt eine Kategorie von Begriffen, die trägt ihr Schicksal im Namen: Fremdwörter. Vielen sind sie eher fremd.

Wer sie kennt, findet darin neue Präzision und fühlt sich womöglich besonders schlau. Die anderen nicken nur ratlos, vielleicht googlen sie das Wort später.

Und du? 

Verstehst du gar nichts? Oder kennst du sie alle?

Mithilfe unserer Quiz-Reihe zu Fremdwörtern kannst du fremde Wörter zu Freunden machen oder dein Wissen unter Beweis stellen. 

In Teil 1 und 2 haben wir Adjektive und Verben gesammelt:

In der dritten Ausgabe unserer Quiz-Reihe kommen die Substantive dran:

Weißt du, was diese Fremdwörter bedeuten?


Today

Ausländische Hacker dringen in deutsches Regierungsnetz ein
Die Spur führt offenbar nach Russland.

Was ist passiert?

Eine ausländische Hackergruppe ist in das Datennetzwerk der deutschen Bundes- und Sicherheitsbehörden eingedrungen. Sie griff offenbar das Außen- und das Verteidigungsministerium an.

Das Innenministerium teilte mit, der Angriff sei innerhalb der Bundesverwaltung "isoliert und unter Kontrolle gebracht. An dem Vorfall wird mit hoher Priorität und erheblichen Ressourcen gearbeitet." (SPIEGEL ONLINE)

Wer steckt dahinter?

Es gibt Hinweise darauf, dass es sich bei den Hackern um die Gruppe "APT28" handelt. Den Hackern werden Verbindungen zum russischen Staat nachgesagt. (FAZ)

Was genau war das Ziel?

  • Konkret geht es um das Datennetz der Bundesverwaltung, der sogenannte Informationsverbund Berlin-Bonn (IVBB).
  • Deutschlands wichtigste politische Institutionen und einige Sicherheitsorganisationen nutzen diese vom normalen Netz abgeschirmte Plattform.
  • Sie soll eigentlich besonders gegen Cyber-Angriffe geschützt sein.
  • Unter anderem kommunizieren auch Bundeskanzleramt, Bundestag und die Bundesministerien über die Plattform.

Sollte das gesamte Datennetz des Bundes betroffen sein, käme dies einem "Super-Gau" gleich, dem "größten anzunehmenden Unfall", sagte ein Sicherheitsexperte. (SPIEGEL ONLINE)