Nur heute mit Rabattcode!

Der Internationale Frauentag wird von vielen Feministinnen gerne auch Frauenkampftag genannt. Weil es ein Kampf war und ist, dieselben Rechte zu erhalten wie Männer. Weil Gleichberechtigung eben meist etwas ist, das nicht von alleine erreicht wird. 

Vielleicht aber auch, weil es bis heute anstrengend ist, sich den ganzen Quatsch durchzulesen, der von Großunternehmen, Kleinbetrieben und Privatpersonen jedes Jahr am Frauentag im Netz verbreitet wird. 

Denn während die einen streiken, diskutieren (bento) oder sich einfach noch einmal erinnern, worum es heute geht (bento), glauben andere, am Frauentag könne man besonders erfolgreich Restposten verticken, sich mit wenig Aufwand bei neuen Zielgruppen einschleimen oder einfach so nochmal auf sich aufmerksam machen

Das sind die 14 schlimmsten Frauentag-Fails:

Internationaler Frauentag? Das ist doch wie Muttertag, nur halt... mit Cola Cola. Cheers, Frauen!

Dass man aber auch ohne Agenturpitch am Frauentag den Abverkauf steigern kann, zeigt Ikea. Hier: Sektgläser, Schuhboxen und rosa Kissen – sind noch auf Lager.

Auch im Mittelstand hat man die Gelegenheit erkannt.

Frau im Spiegel – könnte ein Programm von Mario Barth sein – oder einfach schlechte Werbung im Internet.

Warum Feministinnen oft so verbissen gucken? Weil sie nicht beim Bleaching waren, natürlich! Schnell den Gutschein einlösen.

Andere Unternehmen haben erkannt, dass es heute Zeit ist, einfach mal Danke zu sagen – nämlich an den großzügigen Chef, der seinen Mädels Pralinen mitgebracht hat.

Oder: Einkaufsgutscheine und Blumen. Zwar nicht ganz so schick wie gleiche Bezahlung oder Karrierechancen, aber hey. Damit kann frau shoppen! Und darum geht es am Frauentag ja.

Auch dafür kämpfen Frauen weltweit: Endlich mal geilen Polizisten verträumt in die Augen schauen.

Es ist aber auch ein Tag, um an historische Kämpfe zu erinnern. Zum Beispiel um den richtigen Staubsauger.

View this post on Instagram

[Werbung unbeauftragt] ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Man kommt nicht als Frau zur Welt, man wird es. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Und wenn ich schon den Haushalt mache dann aber mit Pink und Glitzer... ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Wie viele Jahre haben mein Mann und ich uns abwechselnd über diese Standardstaubsauger aufgeregt. Dieser steht nämlich grundsätzlich im Weg, kommt nicht hinterher, wenn man daran zieht und ist einfach eine Nervensäge. Damit ist jetzt Schluss! Ja ich bzw. wir haben uns den teuren Dyson gegönnt und ich sage euch es hat sich gelohnt! Ich spare nun unheimlich viel Zeit! Und natürlich in Pink, denn wenn schon, denn schon 😉 ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Regt ihr euch auch ständig über euren Staubsauger auf? ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Und stimmt mal in meiner #story zum Thema #haushalt ab würde mich echt mal interessieren. Und warum lieben wir Frauen die Farbe Pink so sehr?⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Mädels euch einen schönen #weltfrauentag und euch Männers einen schönen Start ins #wochenende ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #starkefrauen #ilovepink #pink💕 #glitzer #staubsauger #frauen #dyson #lovebeeingawoman #frauenrechte #glitzerstaub #womanslifestyle #pinky #womensdayeveryday #frauensache #womensday2019 #pinklady #frauenpower #womensdays #princessbubblegum #weltfrauentag2019 #bubblegum #frauentag #womanslife #womanslifemood #pink #womensday

A post shared by Gedanken|Lifehacks|Inspo (@jeaniesthoughts) on

Oder rosa Flecktarn. Wobei man das neue Farbmuster vielleicht tatsächlich einmal in deutschen Kasernen anbringen sollte.

Und manche Beiträge lassen einen einfach nur ratlos zurück. Wer ist hier die Flasche und wer macht sie darüber lustig? In Kates Dirty Club im Landkreis Rotenburg an der Wümme dürfte heute Nacht noch lange diskutiert werden...

In Eberswalde ist es dagegen ganz einfach: Die "Berlin Dream Boys" verzichten auf den gesetzlichen Feiertag in ihrer Heimatstadt und kommen extra in die Hufeisenfabrik, um Geld zu verdienen. Darüber redet natürlich keiner!

Vielleicht wäre das ja mal ein Thema für den nächsten Aufsatz im Vorstand von Engel & Völkers‏. 

Bis nächstes Jahr, Jungs!


Gerechtigkeit

"Wenn wir streiken, steht die Welt still" - wie Desiree am Frauentag für mehr Gerechtigkeit kämpft
Wir haben sie beim Frauenstreik in Hamburg begleitet.

"Küche, Ehe, Vaterland? Unsere Antwort: Widerstand!" Noch sind es ein paar Hundert Frauen, die auf dem Hamburger Rathausmarkt ihre Stimme erheben, klatschen, pfeifen, ihre Fahnen schwenken, lila Stoffquadrate mit der Aufschrift "F*STRK" – der Abkürzung für "Frauen*streik". Doch im Laufe des Freitags soll die Kundgebung wachsen, die Veranstalterinnen gehen von mehr als 5000 Teilnehmerinnen aus. 

Jedes Jahr demonstrieren am Weltfrauentag weltweit Menschen für die Gleichberechtigung von Frauen und allen anderen Geschlechtern. Auch in Deutschland gewinnt der Tag an Bedeutung: In Berlin ist der 8. März seit diesem Jahr ein Feiertag – zum ersten Mal seit 1994 wird an diesem Tag in Deutschland gestreikt. Und das, obwohl in Deutschland ein politischer Streik als verboten gilt.