Das heißt: In Frankreich wird bald wieder mehr gesummt!

Bienen wirken ganz schön behäbig. Sie sind rundlich und behaart, sammeln Pollen und saugen Blütennektar mit ihrem Rüssel auf. Nur durch sie gibt es leckeren Honig und schönes Bienenwachs – und ohne sie gäbe es viele Pflanzenarten schon längst nicht mehr.

Doch den vielen Bienenarten geht es nicht gut (SPIEGEL ONLINE). Deshalb sollen Bienen nun einen besonderen Schutz bekommen, zumindest in Frankreich. 

Was ist passiert?

Die Verwendung bestimmter Insektengifte ist in Frankreich jetzt völlig untersagt. Seit Samstag sind sogenannte Neonikotinoide verboten. Damit geht das Land weiter als Deutschland und die gesamte Europäische Union. 

Die EU-Staaten hatten im Frühjahr ein Verbot dreier bienenschädlicher Substanzen aus der Gruppe der Neonikotinoide beschlossen, das bis Ende des Jahres in Kraft treten soll (bento). Das gilt jedoch nur für die Freilandnutzung; Frankreich hingegen untersagt jeglichen Einsatz des Schadstoffes

Zudem betrifft das französische Verbot zwei weitere dieser Insektengifte, die laut dem EU-Beschluss weiter eingesetzt werden können. 

Zieht Deutschland nach?

Der Grünen-Faktionschef im Bundestag, Anton Hofreiter, rief Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) auf, dem Beispiel Frankreichs zu folgen. "Nur mit einer konsequent-giftfreien Landwirtschaft können unsere Bienen geschützt werden", sagte Hofreiter der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Solange Klöckner hier blockiert, sind ihre blumigen Worte zum Bienenschutz unglaubwürdig."

Die französische Regierung erklärte, das Verbot mache das Land zum Vorreiter beim Bienenschutz. Das Gesetz war bereits 2016 unter der Vorgängerregierung beschlossen worden. Es ermöglicht allerdings bis zum Sommer 2020 Ausnahmen. 

Mit Material von dpa


Grün

In den USA sollten wieder Grizzly-Bären gejagt werden – doch eine Richterin schreitet ein
Zwei Fragen, zwei Antworten

Zum ersten Mal seit 44 Jahren sollten im US-Bundesstaat Wyoming wieder Grizzly-Bären geschossen werden. Das war zumindest der Plan, als Ende Juli 22 Jagd-Lizenzen für die Bären im Yellowstone-Nationalpark vergeben wurden. (bento

Doch nun sind die Bären erst mal sicher: Eine Richterin hat die Grizzly-Jagd gestoppt. Das Thema ist damit allerdings noch nicht vorbei.