Zivilcourage sei Dank: Eine 90 Meter lange Menschenkette hat verhindert, dass eine neunköpfige Familie am Panama City Beach in Florida ertrunken ist.

Laut eines Berichts des Panama City News Herald trieb die Strömung die Söhne weit auf den Ozean hinaus. Als weitere Familienmitglieder versuchten, die Kinder aus dem Wasser zu holen, gerieten sie selbst in die Meeresströmung und schafften es nicht aus eigener Kraft, an Land zu schwimmen. (Washington Post)

Ein Ehepaar bemerkte die in Not geratene Familie und animierte weitere Strandbesucher zu einer Menschenkette durch das Meer; insgesamt 80 Personen halfen mit, die Familie aus dem Wasser zu ziehen.

Jessica Simmons begann die Menschenkette mit ihrem Ehemann, sie ist froh über die humanitäre Bereitschaft der weiteren Helfer:   
“It was the most remarkable thing to see, [...] people who don’t even know each other and they trust each other that much to get them to safety.”
Retterin Jessica Simmons gegenüber des Panama City News Herald

Die Großmutter, die ebenfalls auf das Meer schwamm, um ihre Enkel zu retten, erlitt einen Herzanfall, konnte im Krankenhaus aber wiederbelebt werden. Ein Neffe brach sich den Arm. Alle anderen sind aber wohlauf.


Streaming

5 Gründe, "Spiderman Homecoming" jetzt im Kino zu gucken

Welchen Neustart sollte man auf keinen Fall verpassen und welchen kann man sich getrost sparen? Wir stellen dir jede Woche den Kinostart vor, der sich wirklich lohnt.