Bild: dpa / Hendrik Schmidt
Zwei Fragen und Antworten zum Brauhaus-Konzert der Band

Und das Konzert fand doch statt: Die Punkband Feine Sahne Fischfilet hat am Dienstagabend in der Alten Brauerei in Dessau gespielt. Eigentlich sollte das Konzert im Rahmen einer Livemusikreihe auf der historischen Bauhaus-Bühne stattfinden. Doch die Stiftung Bauhaus untersagte das Konzert, weil die Rostocker Band zeitweise vom Landesverfassungsschutz in Mecklenburg-Vorpommern beobachtet wurde.

Wie war das "Feine-Sahne-Fischfilet"-Konzert?

Rund 600 Fans der Punkband kamen zum Konzert der Punkband in der Dessauer Brauerei, die Tickets waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. (RP Online

Frontmann Jan "Monchi" Gorkow bedankte sich bei den Dessauern für die Unterstützung. Im Bauhaus hätten sie nur 45 Minuten spielen dürfen, im Brauhaus doppelt so lang. 

Wie die Nazis kotzen, wenn sie das sehen.
"Feine Sahne Fischfilet" Frontmann Jan "Monchi" Gorkow

Die linke Band hätte nach der Bauhaus-Absage auch in einer anderen Stadt spielen können. Feine Sahne Fischfilet bestand allerdings darauf, in Dessau zu spielen: Jan "Monchi" Gorkow bekräftigte, es sei wichtig, "den Nazis zu zeigen, dass man nicht vor ihnen einknickt". (SPIEGEL ONLINE)

Die Band ließ es sich nicht nehmen, ihre Kritik an der Bauhaus-Stiftung nochmal zu bekräftigen: Sie verliehen der Stiftung den Preis für die "PR-Aktion des Monats", inklusive Ehren-Pfeffi. 

Die Band frotzelte weiter: Am Merchandise-Stand gab es unter anderem T-Shirts mit Antifa-Logo-Aufdruck. Das Original-Logo soll die Kreation eines Dessauer Bauhaus-Künstlers sein, twitterte die Band. 

Welche Reaktionen gab es auf das Konzert in Dessau?

Am Vormittag demonstrierten rund 200 Personen für Kunstfreiheit und gegen Rechts. Die Band nahm ebenfalls kurz teil. (MDR)

Eine rechte Demonstration gegen den Auftritt der Punkband wurde laut eines Polizeisprechers am Dienstag abgesagt.

Vor der Bauhaus-Bühne wäre übrigens nur Platz für 120 Fans gewesen. Für Feine Sahne Fischfilet war der Abend im Brauhaus also ein Gewinn auf ganzer Linie.


Musik

14 Memes für Menschen, die unbedingt Rammstein-Tickets kaufen wollen

Es gibt schlechte Konzerte, gute Konzerte. Es gibt langweilige, emotionale und solche, die dich langfristig verstören. Die Auftritte von Rammstein gehören eindeutig zur letzten Kategorie – und sind gerade deshalb so großartig. Bilder von Blut, nackter Haut, Bondage, Kannibalismus und Till Lindemanns gerrrrrolltes "R" hallen noch lange in deinem Kopf nach. Ach ja, und dann sind da noch die Flammenwerfer und Explosionen, die in den ersten Reihen deine Augenbrauen versengen. 

2019 geht Rammstein wieder auf Europa-Tour, ab dem 8. November kann man die Tickets online kaufen

Das sind die Termine in Deutschland für die Rammstein-Tour: 

  • 27. Mai 2019 - Gelsenkirchen -Veltins Arena
  • 28. Mai 2019 - Gelsenkirchen - Veltins Arena
  • 08. Juni 2019 - München - Olympiastadion
  • 12. Juni 2019 - Dresden - Rudolf-Harbig-Stadion
  • 13. Juni 2019 - Dresden - Rudolf-Harbig-Stadion
  • 22. Juni 2019 - Berlin - Olympiastadion
  • 16. Juni 2019 - Rostock - Ostseestadion
  • 22. Juni 2019 - Berlin - Olympiastadion
  • 02. Juli 2019 - Hannover - HDI Arena
  • 13. Juli 2019 - Frankfurt am Main - Commerzbank-Arena

Hier sind 14 Memes für Menschen, die auf jeden Fall Tickets für die Rammstein-Tour kaufen werden:

Rammstein muss niemand alleine hören.