Bild: dpa/Daniel Bockwoldt
Beamte haben bei einer Razzia 1500 Räder sichergestellt.

Dir wurde in jüngste Zeit dein Fahrrad gestohlen? Dann könnte es sein, dass du es nun bald zurück bekommst. Denn der Hamburger Polizei ist ihr bisher größter Schlag gegen eine in Norddeutschland operierende Räder-Mafia gelungen.

Bei einer Razzia im Osten Hamburgs haben Beamte am Dienstag etwa 1500 Fahrräder gefunden (NDR). Es soll sich dabei um Räder handeln, die in ganz Norddeutschland gestohlen wurden. "Wir gehen von einer organisierten Struktur aus, bei der sehr gezielt Diebstähle in Auftrag gegeben wurden", sagte ein Polizeisprecher.

  • Fast 200 Beamte waren im Einsatz, um die haufenweise gestapelten Fahrräder wegzurollen. 
  • Die Polizei musste die Räder mit ingesamt 15 Lastwagen abtransportieren. 
  • Zeitgleich wurden mehrere Wohnungen in Hamburg und Essen durchsucht.
  • Als Drahtzieher der Fahrrad-Mafia wurden drei Männer im Alter von 42 bis 44 Jahren ermittelt.
  • Die geklauten Räder sollten offenbar nach Osteuropa weiterverkauft werden. 

Die Räder werden nun katalogisiert und sollen an ihre ursprünglichen Besitzer zurückgegeben werden. 

Die Arbeit dürfte aber einige Wochen dauern. Es wurde extra eine "Soko Fahrradklau" eingerichtet. 

Hamburg hat eine der höchsten Diebstahlquoten in Deutschland: 2016 wurden in Hamburg knapp 17.500 Fahrraddiebstähle angezeigt. 


Grün

Du kannst die Zukunft dieses Nashorns retten – wenn du es auf Tinder datest

Tinders heißester Junggeselle derzeit heißt Sudan, ist 42 Jahre alt und wiegt knapp 2300 Kilogramm. Ach, und er ist ein Nördliches Breitmaulnashorn. Das letzte seiner Art, um genau zu sein. 

Das ist auch der Grund, warum Sudan derzeit auf Tinder zu finden ist: Er braucht dringend ein Date, damit seine Art nicht ausstirbt.