Bild: Reuters

Schönen guten Morgen! Über diese Geschichten wird heute gesprochen. Glaube ich. Wenn nicht, dann sprichst du jetzt eben drüber.

Mark Zuckerberg ist in Spendierlaune

Der Facebook-Chef und seine Frau Priscilla Chan sind Eltern geworden. In einem Brief an seine Tochter verkündet der Facebook-Chef (Facebook), im Laufe ihres Lebens 99 Prozent seiner Anteile an dem Unternehmen in seine wohltätige Initiative einzubringen, die unter anderem die Erforschung von Krankheiten fördern soll. (bento)


Priscilla and I are so happy to welcome our daughter Max into this world!For her birth, we wrote a letter to her about...

Posted by Mark Zuckerberg on Dienstag, 1. Dezember 2015
Eltern nennen ihre Kinder nach Instagram-Filtern? Naja, ein paar.

Zuckerbergs Tochter heißt Max – komisch, eigentlich wäre er prädestiniert, bei einem neuen Trend mitzumachen: Kinder nach Instagram-Filtern zu benennen. Die Website Babycenter berichtet von einer wachsenden Zahl Neugeborener, die Lux, Ludwig oder Juno heißen. Allerdings sind die Fallzahlen so winzig, dass es wohl eher um einen PR-Gag geht. (bento)

Bahnfahren soll weniger nerven

Der Erfolg der Fernbusse hat der Deutschen Bahn Angst eingejagt – jetzt versucht sie, ihren Service zu verbessern. Im kommenden Jahr sollen Reisende besser informiert werden, wenn ihr Zug ausfällt. Kostenloses W-Lan in der zweiten Klasse soll es ab dem Sommer geben. (Süddeutsche Zeitung)

WhatsApp ärgert Messenger-Konkurrenten Telegram

Erinnert ihr euch noch, als Facebook WhatsApp kaufte und viele (für kurze Zeit) zu einem anderen Messenger wechselten? Hier ist ein weiterer Grund, warum: WhatsApp lässt keine Links zum Konkurrenten Telegram mehr zu. Das Berliner Start-Up beschwert sich auch, seine Facebook-Seite sei gelöscht worden. (TechCrunch)

Die letzte Nachricht von dir

Was schreibt man noch, wenn es schon vorbei ist? Auf dem Tumblr-Blog "The Last Message Received" sammelt die 15-jährige Emily Cuplo die letzten Nachrichten am Ende einer Beziehung. Die Erkenntnis: Erkaltete Liebe klingt oft grauenhaft banal.

Willst du täglich informiert bleiben? Dann abonniere die News zum Wachwerden per E-Mail oder WhatsApp:

bento Today abonnieren

Oder du likest uns auf Facebook. Dann tauchen wir in deiner Timeline auf.