Bild: bento

Auf Facebook geht derzeit eine Messenger-Nachricht herum, die Nutzer dazu einlädt, auf ein YouTube-Video zu klicken. Der Link führt jedoch nicht zu einem Video – sondern in die Falle von Trickbetrügern.

Davor warnt nun die Polizei Niedersachsen auf ihrer Website "Ratgeber Internetkriminalität". Demnach hätten sich vermehrt Nutzer des Messengers gemeldet und von den Betrug-Nachrichten berichtet.

  • Die betroffenen User erhalten eine private Nachricht von einem Kontakt aus der eigenen Freundesliste. 
  • Dabei geht es um einen Link zu einem angeblichen Video auf YouTube.
  • Dabei stehen Nachrichten wie "Schau dich an!" oder "Du?"
  • Den Nutzer soll das denken lassen, dass er selbst in einem Video zu sehen ist.
So sehen die Nachrichten aus:
(Bild: Polizei Niedersachsen)
Nicht auf den Link klicken, warnt die Polizei.

Dahinter versteckt sich kein Video – sondern Phishing-Betrüger, also Hacker, die im Netz Daten abschöpfen wollen. Über den Link kann man auf Seiten umgeleitet werden, die versuchen, Zugangsdaten abzufragen. Auch auf Seiten mit Schadsoftware oder Werbung wird verlinkt. 

Wahrscheinlich wird die falsche Botschaft über den Account von Personen verschickt, die bereits in die Falle getappt sind –  und so wie in einem Schneeballsystem die Fake-Nachricht weiterverbreiten.


Grün

Das sind die Mensen mit dem besten veganen Angebot, sagt Peta

Nicht jeder Student kann sich jeden Tag einen Wabbelburger von Attila Hildmann leisten. Manchmal muss es schnödes Mensa-Essen sein. Wer sich aber auch in der Mensa vegan ernähren möchte, hat es nicht immer leicht.

Deutsche Mensen liefern vor allem Fleisch, vegane Gerichte sind nicht überall weit verbreitet. 

Die Tierschutzorganisation Peta hat nun knapp 900 Mensen und Cafeterien in Deutschland getestet und wollte die "vegan-freundlichste" Mensa ermitteln. Je nachdem, wie viele Gerichte angeboten werden und wie umfangreich sich die jeweilige Mensa mit veganer und vegetarischer Ernährung beschäftigt, gibt es Sterne.