Die Europameisterschaft soll Menschen aus unterschiedlichen Nationen zusammenbringen – so die Theorie. Bisher beherrschen vor allem enthemmte Hooligans die Schlagzeilen. Jetzt ist erneut ein Video mit erschreckenden Szenen aufgetaucht.

Es zeigt offenbar englische Fußballfans in der Innenstadt von Lille. Die Fans tragen zum Teil englischen Trikots. Sie umringen eine Gruppe von bettelnden Kindern, sie grölen – und werfen mit Münzen in Richtung der Kinder. Die streiten sich um das Geld. Ein Fan geht auf ein Kind zu und deutet einen Schlag gegen das Kinn an. Auf dem Video ist das klirrende Geräusch der Münzen zu hören, erkennen kann man sie allerdings nicht.

Ein Augenzeuge sagte der britischen Zeitung The Telegraph: "Dort waren acht oder neun englische Fans, die sich über die Kinder lustig machten. Das war ziemlich geschmacklos."

In Lille hatte es am Dienstag Krawalle gegeben. Britische Hooligans prügelten sich mit russischen. Auf dem Video ist ein Mann im Rooney-Trikot mit weißer Mütze zu sehen. Fotos von den Krawallen am Vortag zeigen einen Mann mit genau der gleichen Kleidung (Die Welt).

1/12
Nicht der erste Zwischenfall mit Bettlern

Es ist nicht das erste Mal, dass Fußballfans mit einer solchen Aktion auffallen. Schon Beim Champions-League-Spiel zwischen Atletico Madrid und PSV Eindhoven demütigten im März Eindhoven-Fans Bettlerinnen. Sie warfen Geldstücke nach ihnen, machten sich über die Frauen lustig (bento). Ein Fan zündete einen Geldschein an. Am Ende vertrieb die spanische Polizei die Bettlerinnen vom Platz.

Lass uns Freunde werden!


Gerechtigkeit

"Die enthemmte Mitte": 12 Fakten, die zeigen, wie rechtsextrem Deutschland ist

Eine aktuelle Studie der Universität Leipzig ("Die enthemmte Mitte") zeigt, dass rechtsextreme Einstellungen in Deutschland immer noch verbreitet sind, auch in der Mitte der Gesellschaft.

Die AfD schafft es demnach, Wähler mit entsprechenden Ansichten für sich zu gewinnen und zu mobilisieren.

Die repräsentative Erhebung ist der neueste Teil eines Langzeitforschungsprojekts, das seit 2002 politische Einstellungen in Deutschland untersucht.