Bild: epa/Legnan Koula
Erdogan schmollt wegen Satire

Die türkische Regierung hat den deutschen Botschafter ins Außenministerium zitiert. Der Grund: ein Satirevideo der NDR-Fernsehsendung "extra 3" vom 17. März. In dem Lied mit dem Titel "Erdowi, Erdowo, Erdogan" (zur Melodie von Nenas "Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann") wird der türkische Staatspräsident Recep Tayip Erdogan gehörig veräppelt. Im Text heißt es zum Beispiel: "Bei Pressefreiheit krieg er 'nen Hals, drum braucht er viele Schals."

Bereits am vergangenen Dienstag musste sich der deutsche Botschafter Martin Erdmann in einem längeren Gespräch für das Video rechtfertigen, das wurde erst jetzt bekannt. Mit der Vorladung wehrt sich Erdogan erneut auf ungewöhnlich harsche Weise gegen Kritik. SPIEGEL ONLINE

Festgenommener ist wohl nicht der "Mann mit Hut"

Der im Zusammenhang mit den Anschlägen in Brüssel festgenommene Fayçal C. ist wieder frei. Die belgische Staatsanwaltschaft teilte am Montagnachmittag mit, der Verdacht gegen ihn habe sich "nicht bestätigt". C. war verdächtigt worden, der "Mann mit Hut" zu sein, der auf dem Überwachungsvideo vom Brüsseler Flughafen zu sehen ist. Zuvor hatte die belgische Bundespolizei bereits einen Ausschnitt aus dem Video getwittert – mit dem Hinweis, dass der Verdächtige immer noch identifiziert werden müsse. bento

Der Brüsseler Flughafen testet derweil provisorisch die Abfertigung von Passagieren, wann er wieder geöffnet werden kann, ist immer noch unklar. Deutschlandfunk

Apple muss iPhone doch nicht entsperren

Per Gerichtsbeschluss wollte das FBI Apple dazu zwingen, das Handy eines islamistischen Terroristen zu entschlüsseln, nun haben die US-Behörden das selbst geschafft. Die Hilfe des Unternehmens werde "nicht länger benötigt", heißt es in einem Schreiben des Justizministeriums. Bei dem umstrittenen Handy handelt es sich um das iPhone von Sayed Farook, er hatte Anfang Dezember mit seiner Ehefrau im kalifornischen San Bernardino 14 Menschen erschossen. Die gerichtliche Anordnung hatte eine Diskussion über die Balance zwischen Datenschutz und nationaler Sicherheit ausgelöst. The Guardian

Warum Anna Lena Bankel #imzugpassiert erfunden hat

Am Wochenende trendete ein Hashtag auf Twitter: Unter #imzugpassiert schilderten Frauen, wie sie bei Zugfahrten angestarrt und bedrängt wurden. Wir haben mit Anna Lena Bankel gesprochen, die 33-jährige Kunststudentin hat das Hashtag gestartet. bento

Blutig und voller Schlachten

So dürften die nächsten zehn Episoden von "Game of Thrones" werden. HBO hat noch einen Trailer zur sechsten Staffel veröffentlicht. Was der uns verrät: bento

Wenn Eltern wieder zu Kindern werden

Eine Ostereier-Suche in Connecticut ist am Wochenende eskaliert. Schuld hatten nicht die anwesenden Kinder, sondern ihre Eltern: Um an möglichst viele kostenlose Süßigkeiten zu kommen, stürmten sie die für das Event abgesperrte Wiese – und rannten dabei sogar Kinder um. Mic.com bei Facebook

bento-Newsletter Today