Bild: Pixabay; Montage: bento

Den Moment kennt jeder: Man greift zum Laptop oder will jemandem die Hand schütteln und plötzlich – zack – bekommt man eine gewischt. Ein leichter Stromschlag fließt durch die Fingerspitzen. 

Das Phänomen kann immer auftauchen – aber in den vergangenen Tagen erleben es viele Menschen besonders häufig. 

Der Grund: die Kälte. 

Warum wir überhaupt Stromschläge bekommen:

  • In unserem Körper gibt es immer elektrische Ladung, sowohl positive wie negative. 
  • Die positiven Teilchen werden Proton genannt, die negativen Elektron.
  • Sind beide in gleichem Maße vorhanden, ist unser Körper elektrisch neutral. 
  • Gibt es ein Ungleichgewicht, muss sich die Ladung auf einen anderen Gegenstand oder eine andere Person übertragen – es kommt zum Funkenschlag. Die witzigen Blitze sieht man aber nur im Dunkeln. 

Und wieso sie im Winter häufiger auftreten:

  • Der Ladungsaustausch findet über unsere Haut und die Luft statt. 
  • Normalerweise sorgt die Luftfeuchtigkeit dafür, dass das ohne Funken geschieht.
  • Im Winter sind Luft und Haut aber sehr viel trockener, es kann kein Ladungsaustausch stattfinden. Meteorologe Matthias Habel spricht von einem "Stromschlagwetter".
  • In der Folge sammeln sich im Körper immer mehr negative Elektronen an, bis sie sich bei Berührung schlagartig entladen.
(Bild: Giphy )

Wie kann ich die Stromschläge verhindern?

Wirklich verhindern lassen sie sich nicht – aber es gibt Methoden, um sie so gut es geht zu vermeiden.

  1. Sorge zu Hause für ausreichend Luftfeuchtigkeit, heize nicht zu viel – dann ist die Luft nicht so trocken.
  2. Nutze viel Feuchtigkeitscreme, um deine Haut feucht zu halten.
  3. Achte auf deine Kleidung. Je mehr "Zwiebellook" und je mehr Klamotten mit synthetischen Fasern du trägst, desto eher bleiben die Elektronen im Körper. Er lädt sich auf wie eine Batterie.
  4. Auch Schuhe mit Gummisohlen sind schwierig. Sie isolieren den Körper und verhindern, dass Elektronen in den Boden entweichen können.

Sind die Schläge gefährlich?

Wenn wir einen Schlag bekommen, fließt kurzzeitig eine Spannung von bis zu 35.000 Volt durch den Körper, sagt der Meteorologe Matthias Habel. Gesundheitlich bedenklich sind sie aber nicht. Es bleibt nur ein kurzer Schreck. (Hamburger Abendblatt)


Gerechtigkeit

Trump verkauft neues Cap, das Einwanderer herabwürdigt

US-Präsident Donald Trump hat einen Fanshop. Dort können seine Anhänger Shirts, Pullover, Flaggen und Buttons kaufen, um Trump im Amt "zu unterstützen", wie es auf der Seite heißt. Was es auch gibt: Trumps mittlerweile ikonische rote Basecap. Auf ihr steht "Make America Great Again", der Wahlkampfslogan von Trump.

Nun führt Trump eine neue Basecap in seinem Shop – und sie ist eine Beleidigung für viele Einwanderer.

Die Cap ist blau und führt einen simplen Schriftzug: "American Dreamer". Amerikanischer Träumer.