Bild: Pixabay

Amerikaner sagen ständig "I love you", sogar, wenn sie nur ihren Burger meinen. Und Deutsche? Bekunden ihre Liebe viel seltener. Unsere Autorin Laura Nunziante hat mit jungen Menschen aus beiden Ländern über drei Worte gesprochen.


Er ist immer noch da. Nach seinen Abrechnungen mit Ausländern, dem Euro und Linken steht Thilo Sarrazin erneut an der Spitze der Bestsellerliste. Mit einem Buch, das sich unser Autor Fabian Köhler genauer angesehen hat. Um anschließend festzustellen: Die Wahrheit steht woanders.


Was bleibt: ein Aschenbecher. Mehr ist nicht übrig von der Beziehung, deren Geschichte im Kölner "Museum of Broken Relationships" ausgestellt ist. Marianna Deinyan hat das Museum über die Gegenstände, die von gescheiterter Liebe zeugen, besucht. Ihr Eindruck: Das tut weh.


bento-Kolumnist Max Deibert ist Sohn eines Polizisten. Am 1. Mai denkt er daran, was sein Vater an diesem Tag früher durchmachen musste – Demo-Ausschreitungen, schwere Krawalle, verstauchte Knöchel. Max über ein mulmiges Gefühl:


Stillleben. Früchte. Kannen. Katzen. Schön, nicht? Alexander Demling schreibt über Gemälde mit flauschigem Inhalt – und über die Kunst, diese Kunst gut zu finden:

bento-Newsletter Stories

Jede Woche unsere
besten Stories per Mail

bento-App

bento gibt es auch als App
Kostenloser Download: Android | iOS

Gerechtigkeit

Alte genervte Herren in Sakkos: So geht es auf dem AfD-Parteitag zu
Die Partei will sich in Stuttgart ein Grundsatzprogramm geben. Manchen Mitgliedern muss man allerdings erstmal erklären, wie das geht.

"Wer ist dafür? Fast niemand. Wer ist dagegen? Fast alle. Wer enthält sich? Abgelehnt!"

So geht es beim AfD-Parteitag am Sonntag immer wieder. Die Partei will sich etwas mehr als ein Jahr vor der nächsten Bundestagswahl ein Grundsatzprogramm geben. Die größte Hürde sind dabei allerdings die eigenen Mitglieder.