Es gibt eine auch Trump-Socken mit kämmbaren Haaren!

Als John Lee Cornin aus Huntington im US-Bundesstaat New York die Schule abgeschlossen hatte, waren seine Job-Aussichten finster. Denn die beruflichen Möglichkeiten für Menschen mit Down-Syndrom sind begrenzt.

Als John seinen Vater Mark fragte, ob sie nicht zusammen ein Unternehmen gründen könnten, zögerte dieser nicht lang: Gemeinsam überlegten die beiden, was für eine Firma sie ins Leben rufen könnten. 

Nachdem erste Ideen verworfen werden mussten, gründeten sie einen Online-Shop – für Socken. Und der wurde erfolgreich.

John sucht seine Lieblingsdesigns von verschiedenen Anbietern heraus und verpackt die Lieferungen. Sein Vater übernimmt die restlichen Aufgaben. Wie sich das Geschäft der beiden entwickelt hat, siehst du oben im Video.

Und hier gibt es noch ein paar Socken-Designs:

1/12

Fühlen

Was ist innere Unruhe – und was kann ich dagegen tun?
Eine Psychologin hilft

Juliane, 22, fragt: