Spitzen Timing, so kurz nach dem BVB-Anschlag

Es ist generell eine dumme Idee, mit täuschend echt aussehenden Spielzeugwaffen durch die Gegend zu fahren. Eine richtig dumme Idee ist es, das in Dortmund zu tun – nur einen Tag nach dem Anschlag auf den BVB-Mannschaftsbus.

Ein paar Typen haben trotzdem genau das gemacht. Für ein Video sind sie mit einem Sportwagen über die Brückstraße gefahren – und haben einen Einsatz des Spezialeinsatzkommandos ausgelöst. Besorgte Anwohner hatten die Polizei verständigt, nachdem sie eine Person mit einer "täuschend echt aussehenden Langwaffe" sahen, heißt es im Polizeibericht.

Auf Facebook hat ein Anwohner den SEK-Einsatz auf Video festgehalten. Zu sehen ist, wie Polizisten mit Sturmhauben und Schutzwesten anrücken. Die Männer der Videogruppe müssen sich auf den Boden legen:

Altobelli, was ist hier los? :-o Edit: Da das Video mitunter auch in echt ekelhaften rechten Gruppen geteilt wird, wo zB von der "Narrenfreiheit der Bereicherer" gesprochen wird, will ich noch ergänzen: Refugees welcome! Hier haben ein paar Jungs eine ziemlich behämmerte Idee gehabt - indem sie einen Tag nach dem Anschlag in Dortmund unbedingt ein ganz hartes Rap-Video drehen wollten mit islamistischem Touch und Soft-Air-Wummen. Ich schätze, diese Idee werden sie so schnell nicht nochmal haben. Trotzdem sind die mir irgendwie lieber als irgendwelche rechten Schwätzer, die mit so einem Clip oder irgendwelchen anderen an den Haaren herbeigezogenen Geschichten begründen wollen, wieso wir keine Flüchtlinge aufnehmen sollten, wieso Merkel eine untragbare Kanzlerin ist, wieso "unsere" Religion toller sein soll als eine andere... Absoluter Quatsch, ihr rechten Pfeifen! Idioten gibt es überall und wenn jemand ein Arschloch ist, dann kann er das sein, egal ob er Christ, Muslim, Buddhist, Jude oder sonst was ist... Unfassbar, dass wir 2017 haben und sich ausgerechnet die Menschen, die sich für besonders zivilisiert und überlegen halten, wie Tiere benehmen. In die hohlen Nazi-Birnen wird das natürlich nicht reingehen, aber mir gefällt der Gedanke, dass dieses Video auf rechten Seiten geteilt wird, obwohl im Text unterm Clip "Refugees welcome!" steht ;)

Posted by Carsten Drees on Mittwoch, 12. April 2017

Die Polizei hatte die Personen in ihrer Pressemitteilung zunächst als "sogenannte 'Rapper'" bezeichnet – und den Videodreh so kurz nach dem BVB-Anschlag als "völlig deplatziert"

Später zog die Polizei die Beschreibung zurück, demnach handelte es sich nicht um Rapper und auch nicht um den Dreh eines Musikvideos.

Hinter dem Video steckt Simar R., der auf Instagram als da.criminal unterwegs ist:

Er selbst schreibt, er sei kein Rapper – eine mögliche Anspielung auf die Polizeimeldung. Für eine Stellungnahme war er zunächst nicht erreichbar. 

Das Auto im Bild – zu sehen ist es auch auf Simars Snapchat-Profil – ähnelt auf jeden Fall dem orangen Sportwagen vom SEK-Vorfall. 

Nach Recherchen von "Der Westen" soll es sich bei Simar um einen 25-Jährigen handeln, der mit Freunden ein indisches Hochzeitsvideo gedreht hat. 

Der Standort vor einem Shishaladen war demnach nicht zufällig gewählt: Das Geschäft gehört zur europaweiten Handelskette "Bullet", die Simar auch auf seinen Profilen bewirbt. Auch der Sportwagen stehe regelmäßig vor dem Geschäft.


Trip

Sechs Gründe, warum du unbedingt mit Freunden Urlaub machen solltest

Leider ist es in vielen Freundeskreisen ja so: Wenn die ganzen Pärchen sich erstmal häuslich eingerichtet haben, ist es nicht mehr so einfach mit dem gemeinsamen Urlaub. 

Dabei gibt es gute Gründe, warum du unbedingt (mal wieder) Urlaub mit Freunden machen solltest: