Bild: Getty Images

US-Präsident Donald Trump will mehr Anerkennung für das US-Militär – und wünscht sich daher eine große Militärparade quer durch die Hauptstadt Washington. Das hat zuerst die "Washington Post" unter Berufung auf Militärkreise berichtet, Trumps Sprecherin Sarah Sanders bestätigte nun den Bericht.

Demnach habe Trump das Verteidigungsministerium gebeten, die Möglichkeit einer Feierlichkeit zu prüfen, bei der alle Amerikaner ihre Wertschätzung zum Ausdruck bringen könnten. 

Das ist bisher bekannt:

Trumps Wunsch sei eine Parade wie zum französischen Nationalfeiertag, zitierte die "Washington Post" einen Mitarbeiter des Militärs. "In den höchsten Militärkreisen wird daran gearbeitet."

Im Juli vergangenen Jahres besuchte Trump Frankreich. Dort war er Gast von Emmanuel Macron bei der traditionellen Militärparade auf den Champs-Élysées in Paris. Die Parade hat ihn anscheinend nachhaltig beeindruckt – später schwärmte er: "Es war eine der großartigsten Paraden, die ich jemals gesehen habe." 

Nun will Trump das Modell in die USA holen, sie soll an einem patriotischen Feiertag abgehalten werden.. Mögliche Termine für die Parade sind der Memorial Day am 28. Mai, der Unabhängigkeitstag am 4. Juli oder der Veterans Day am 11. November. 

Bisher befindet sich die Planung noch in der Anfangsphase, ob und wann genau die Parade kommt, bleibt unklar. Fest steht nur: Wenn sie abgehalten wird, wird sie mehrere Millionen Dollar kosten.

Mehr zu Trumps Tagen im Amt findest du hier:
1/12

Streaming

Es wird eine weitere "Star Wars"-Trilogie geben – von den "Game of Thrones"-Machern

"Star Wars" und kein Ende: Gerade erst lief die achte Episode der Weltraumsaga rund um Luke Skywalker. Demnächst folgt das Spinoff zu den Jugendjahren von Han Solo. Und nun wird es eine komplett neue Trilogie aus dem "Star Wars"-Universum geben. (Disney)

Und diese Trilogie wird Nerd-Träume wahr werden lassen – den die Drehbücher kommen von den Machern von "Game of Thrones".

Die Schreiber David Benioff und D.B. Weiss sind für den Erfolg von "Game of Thrones" verantwortlich. Jetzt hat das Filmstudio Disney beide für "Star Wars" angeheuert.